Mehr Betriebe zwischen Jagst und Bodensee

Handwerkskammer Ulm verzeichnet ein Betriebsplus von über 200 Betrieben

Mit einem Zuwachs von 242 Betrieben geht das Handwerk gestärkt ins neue Jahr. Zum Jahreswechsel zählt die Handwerkskammer Ulm insgesamt 18.625 Unternehmensmitgliedschaften in ihrem Handwerkskammer-Bezirk. Das entspricht einer Zunahme um 1,3 Prozent und stellt gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine weitere Steigerung dar. Damals wurde ein Plus von 149 Betrieben verzeichnet.

 

„Trotz der guten Konjunktur wählen immer mehr Menschen den Weg in die Selbstständigkeit. Die Chancen im Handwerk sind groß. Die Menschen haben große Lust einen Handwerksbetrieb zu gründen“, so Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm. Diese Entwicklung ist in allen Regionen und vielen Gewerken zu verzeichnen. So zum Beispiel bei den zulassungspflichtigen Gewerken, wie der Stuckateure, der Kraftfahrzeugtechniker und der Elektrotechniker. Bei den zulassungsfreien Unternehmen haben vor allem die Fotografen und Gebäudereiniger zugelegt. In handwerksähnlichen Betrieben ist aktuell eine selbstständige Tätigkeit als Kosmetiker sehr beliebt. „Positiv ist aus unserer Sicht auch der wachsende Anteil an weiblichen Betriebsinhabern – fast jeder fünfte Betrieb wird von einer Frau geführt“, betont Mehlich.

 

Eine deutliche Zunahme gab es 2016 bei den zulassungsfreien Unternehmen – hier haben sich die Mitgliedschaften auf 3.761 (+168) erhöht. Das entspricht einer Steigerung um 4,7 Prozent. Die handwerksnahen Betriebe, zu denen beispielsweise die Maskenbildner und Bodenleger gehören, legen ebenfalls zu: Hier ist Zahl der zugehörigen Betriebe auf 3.441 (+80) gestiegen. Ein stabiles Standbein stellen darüber hinaus die zulassungspflichtigen Betriebe dar. Hier blieb die Zahl mit 11.450 Unternehmen praktisch konstant. „Wir haben vor etwa anderthalb Jahren ein Zentrum für Betriebsnachfolge gegründet, um Betriebsinhaber mit potentiellen Nachfolgern zusammen zu bringen und die Übergabe zu ermöglichen. Wir wollen keinen Betrieb verloren geben“, so Mehlich weiter.

 

Betriebssituation im Ostalbkreis

Aktueller Bestand an Betrieben: 4.011
Im Jahresvergleich ein Plus von 38 Betrieben.
Zulassungspflichtig: 2.495 Betriebe (-15 Betriebe)
Zulassungsfrei: 754 Betriebe (+19 Betriebe)
Handwerksähnlich: 762 Betriebe (+34 Betriebe)

 

Betriebssituation im Landkreis Heidenheim

Aktueller Bestand an Betrieben: 1.469
Im Jahresvergleich ein Plus von 3 Betrieben
Zulassungspflichtig: 963 Betriebe (-16 Betriebe)
Zulassungsfrei: 262 Betriebe (+13 Betrieb)
Handwerksähnlich: 244 Betriebe (+6 Betriebe)

 

Betriebssituation im Alb-Donau Kreis

Aktueller Bestand an Betrieben: 2.658
Im Jahresvergleich ein Plus von 26 Betrieben
Zulassungspflichtig: 1.754 Betriebe (+19 Betriebe)
Zulassungsfrei: 459 Betriebe (+14 Betriebe)
Handwerksähnlich: 445 Betriebe (-7 Betriebe)

 

Betriebssituation im Stadtkreis Ulm

Aktueller Bestand an Betrieben: 1.265
Im Jahresvergleich ein Plus von 35 Betrieben
Zulassungspflichtig: 619 Betriebe (+5 Betriebe)
Zulassungsfrei: 378 Betriebe (+4 Betriebe)
Handwerksähnlich: 268 Betriebe (+26 Betriebe)

 

Betriebssituation im Landkreis Biberach

Aktueller Bestand an Betrieben: 2.584
Im Jahresvergleich ein Plus von 48 Betrieben
Zulassungspflichtig: 1.644 Betriebe (-1 Betrieb)
Zulassungsfrei: 511 Betriebe (+46 Betriebe)
Handwerksähnlich: 429 Betriebe (+3 Betriebe)

 

Betriebssituation im Landkreis Ravensburg

Aktueller Bestand an Betrieben: 3.979
Im Jahresvergleich ein Plus von 91 Betrieben
Zulassungspflichtig: 2.445 Betriebe (+13 Betriebe)
Zulassungsfrei: 764 Betriebe (+69 Betriebe)
Handwerksähnlich: 770 Betriebe (+9 Betriebe)

 

Betriebssituation im Bodenseekreis

Aktueller Bestand an Betrieben: 2.659
Im Jahresvergleich ein Plus von einem Betrieb
Zulassungspflichtig: 1.530 Betriebe (-11 Betriebe)
Zulassungsfrei: 633 Betriebe (+3 Betriebe)
Handwerksähnlich: 496 Betriebe (+9 Betriebe)

 

2. März 2017 (Foto: goodluz-fotolia.com)

Veronika Thanner
Kommunikation, Politik und Öffentlichkeit, Kontakt für Presseanfragen und Veranstaltungstermine
Fachbereichsleiter/-in
Handwerkskammer Ulm

Telefon: 0731 1425-6103
Telefax: 0731 1425-9103

nach oben