Innovationen fördern lassen

Handwerkskammer Ulm unterstützt Betriebe bei der Nutzung von Innovationsgutscheinen

Kleine und mittlere Unternehmen bekommen bei der Einführung von Innovationen Unterstützung. Hintergrund sind sogenannte Innovationsgutscheine, welche die baden-württembergische Landesregierung über die Handwerkskammer Ulm ausgibt. Diese sollen das Wachstum der mittelständischen Wirtschaft stärken und mittelständische Betriebe bei der Entwicklung von Produktneuheiten, Dienstleistungsverbesserungen und Verfahrensneuheiten begleiten. Die Handwerkskammer Ulm rechnet in einem exemplarischen  Modell mit maximal 7.500 Euro Unterstützung pro Vorhaben.


„Die ständige Verbesserung der eigenen Leistung ist im Handwerk Alltag“, betont Gunter Maetze, Beauftragter für Innovation und Technologie der Handwerkskammer Ulm. Viele Betriebe entwickeln Prototypen oder neue Produktionsmethoden. Maetze: „Viele dieser Maßnahmen sind in ihrer Entstehungsphase förderfähig.“ Gerade das Handwerk habe damit die Möglichkeit sich finanziell bei der Erschließung neuer Märkte und neuer Zielgruppe unterstützen zu lassen.


Förderfähig ist insbesondere die Zusammenarbeit mit Hochschulen oder anderen Forschungseinrichtungen. „Wichtig ist, dass die Innovation an einem konkreten Produkt oder einem Herstellungsverfahren stattfindet“, erklärt Maetze. Außerdem sei zu beachten, dass die entsprechende Förderung erst nach ihrer Bewilligung in die konkrete Umsetzung geht. Bei entsprechenden Anträgen, Vorhaben und Ideen steht die Handwerkskammer Ulm allen interessierten Mitgliedsbetrieben zur Verfügung.


14. März 2017

Ansprechpartner für interessierte Betriebe

Gunter Maetze
Innovation und Technologie
Fachbereichsleiter/-in
Handwerkskammer Ulm

Telefon: 0731 1425-6385
Telefax: 0731 1425-9385

nach oben