Konstruktion von Schweißbauteilen

 

Technisches Personal, z.B. Techniker, Ingenieure, Konstrukteure, Statiker und  Arbeitsvorbereiter stehen vor der Aufgabe, Schweißnähte in Gestalt, Form und Größe festlegen zu müssen. Sie erhalten im Seminar praktisch umsetzbare Erkenntnisse und Tipps, nach welchen Grundsätzen Schweißnähte, Schweißbauteile und ganze  Schweißbaugruppen gestaltet werden können.


Im Fokus steht die "Fertigungsgerechte Schweißkonstruktion": Weil die Schweißbarkeit, also Schweißeignung, Schweißsicherheit und  Schweißmöglichkeit durch den Konstrukteur ja maßgeblich von Anfang an bestimmt wird! Die Weichen für Nutzungsdauer, Qualität, Fertigungskosten und damit auch die Wirtschaftlichkeit einer Schweißbaugruppe werden also bereits beim Konstruieren gestellt.


Dipl.-Ing. Ralf Müller leitet als Schweißfachingenieur die schweißtechnische Konstruktion des Umformanlagen-Herstellers SCHULER in Göppingen. Er verantwortet dort die beanspruchungs- und fertigungsgerechte Gestaltung von Schweißkonstruktionen. Seine Tätigkeit umfasst auch die Entwicklung und Umsetzung von Schweißreparaturen zur Behebung von Schadensfällen. Durch seine langjährige Erfahrung auf diesen Tätigkeitsfeldern verfügt er über umfassende schweißtechnische Kenntnisse.

 

Anmeldeschluss: 27. Juni 2017

Preis: 320 Euro pro Person (inkl. Verpflegung & Getränke)

 


 

Anmeldung & Beratung

Martin Krattenmacher

Telefon 0731 1425-7207

Telefax 0731 1425-9707

E-Mail m.krattenmacher@hwk-ulm.de

 

 

Bildquelle: ikonoklast_hh-Fotolia.com

nach oben