Auslandspraktikum für Auszubildende in Frankreich

 

Die Handwerkskammer Ulm bietet auch dieses Jahr den Auszubildenden im Handwerk die Möglichkeit für zwei Wochen an einem Azubipraktikum in Frankreich teilzunehmen. Das Programm richtet sich an alle jungen Auszubildenden im KFZ-Mechatroniker-Handwerk aus dem Ostalbkreis, Kreis Heidenheim, Stadtkreis Ulm, Alb-Donau-Kreis, Kreis Biberach, Kreis Ravensburg und dem Bodenseekreis, die sich in einer handwerklichen Berufsausbildung befinden. Die Auszubildenden müssen im Bezirk der Handwerkskammer Ulm wohnhaft sowie in einem von der Handwerkskammer Ulm eingetragenen Betrieb als KFZ-Mechatroniker-Auszubildender beschäftigt sein.

 

Programmziel: Erwerb guter Sprachkenntnisse des Ziellandes und Sammeln von Erfahrungen im Ausland.

Das Praktikum ist für den Ausbildungsbetrieb, sowie für den Auszubildenden kostenlos. Das Projekt wird aus Mitteln der Handwerkskammer Ulm und aus Mitteln des Programmes Erasmus+ finanziert. Die Finanzmittel dienen zur Deckung der Kosten für den Vorbereitungskurs und beinhalten Kosten zur Deckung der Unterkunft. Die Handwerkskammer Ulm übernimmt die Kosten für die An- und Abreise nach Frankreich.

Mit diesem Auslandspraktikum geben wir den Auszubildenden die Chance, das Handwerk und speziell den Beruf, den sie lernen, in einem anderen Land kennenzulernen. Sie lernen Erfahrungen im Ausland  und können ebenso neue Sprachkenntnisse erwerben.

Der Aufenthalt in Frankreich dauert 14 Tage. Während des Auslandsaufenthaltes wohnen die Teilnehmer/Teilnehmerinnen im Internat der Partnerkammer in Angers.

Ablauf

  • Interessierte Auszubildende aus dem KFZ-Handwerk bewerben sich für das Auslandspraktikum bei der Handwerkskammer Ulm innerhalb der Frist
  • Die Auszubildenden werden zu einem Vorbereitungsseminar eingeladen (1/2 Tag), bei dem sie die anderen Teilnehmer kennen lernen und über den weiteren Ablauf informiert werden. Zudem erhält jeder Teilnehmer einen Sprachführer.
  • Die Auszubildenden erhalten einen Teilnehmervertrag. Bei Minderjährigen muss der gesetzliche Vertreter zusätzlich unterschreiben. Der Vertrag (2fache Ausführung)  muss unterschrieben bei der Handwerkskammer Ulm vor Antritt des Praktikums vorgelegt werden.
  • Die Teilnehmer werden von der Handwerkskammer Ulm versichert.
  • Nach dem Auslandsaufenthalt muss jeder Teilnehmer einen Bericht abgeben. Dies garantiert die kostenfreie Durchführung des gesamten Projekts. Ein Link zum Bericht wird unmittelbar nach dem Praktikum zugeschickt und ist innerhalb von 14 Tagen auszufüllen.
  • Sind alle Berichte eingegangen erhält jeder Teilnehmer einen Europass.
  • Alle Teilnehmer werden im Anschluss zu einem Nachtreffen eingeladen (1/2 Tag).

 

Nächster Termin

Der nächste Frankreichaustausch findet statt:  

05. - 18. November 2017

 

Downloads

Bewerbungsformular (18.57 kB)
Infoblatt (18.2 kB)
Infoblatt2 (12.25 kB)
nach oben