Beauftragter für Innovation und Technologie - BIT

 

Der BIT der Handwerkskammer Ulm verfolgt das Ziel, durch Kooperationen zwischen Handwerksbetrieben und wissenschaftlichen Institutionen die Wettbewerbsfähigkeit im Handwerk langfristig zu sichern. Während es für die Industrie selbstverständlich ist, Hochschulkontakte zu pflegen, ist das im Handwerk bislang eher noch die Ausnahme.

 

Im Tagesgeschäft fehlt die Zeit für langfristige Entwicklungsarbeit und Handwerk und Hochschule sprechen manchmal nicht die gleiche Sprache. Das hemmt die Kommunikation, und gute Ideen fallen unter den Tisch.

 

Das Aufgabenspektrum des BIT wird zusätzlich durch die Themen Gewerbliche Schutzrechte (Patente, Gebrauchsmuster), Innovationsförderung und Innovationspreise ergänzt.

 

Die Beratungsstelle wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Ansprechpartner

Gunter Maetze
Innovation und Technologie
Fachbereichsleiter/-in
Handwerkskammer Ulm

Telefon: 0731 1425-6385
Telefax: 0731 1425-9385


Wissenschaftliche Begleitung durch die Zentrale Leitstelle (ZLS) des Heinz Piest Instituts für Handwerkstechnik (HPI).

      

                              
                       

 

 

 

 

 

  

nach oben