Baurecht / Werkvertragsrecht

Baurecht

Das öffentliche Baurecht dient dem Interessenausgleich zwischen dem Bauherrn und dem häufig andersartigen Interesse der Allgemeinheit an einer möglichst sinnvollen Nutzung des nur beschränkt vorhandenen Baugeländes.

Werkvertragsrecht

Das Werkvertragsrecht regelt die Rechte und Pflichten zweiter Parteien, die einen Werkvertrag geschlossen haben. Unter einem Werkvertrag versteht man einen gegenseitigen Vertrag, indem sich der Unternehmer zur Herstellung des versprochenen Werkes und der Besteller zur Entrichtung der vereinbarten Vergütung verpflichtet. Im Rahmen dieser gegenseitigen Leistungen kann es zu Pflichtverletzungen kommen, welche mit Hilfe der vom Gesetzgeber vorgesehenen werkvertragsrechtlichen Regelungen zu lösen sind. Die Handwerkskammer berät Sie hier kostenlos in allen Bereichen des Werkvertragsrechts und stellt Ihnen nützliche Formulare zum Thema Baurecht und Werkvertragsrecht zur Verfügung.

nach oben