Vermittlungsverfahren

 

Auch bei handwerklichen Leistungen kann es zu Unstimmigkeiten zwischen Handwerker und Kunden kommen.

 

Die Handwerkskammer Ulm bietet in solchen Fällen ein Vermittlungsverfahren an.

 

Ziel des Verfahrens ist es, bei Streitigkeiten auf beiderseitigen Wunsch der Vertragspartner eine schnelle außergerichtliche und gütliche Einigung zu finden. Hierbei ist jedoch die Mithilfe beider Parteien notwendig.

 

Bitte beachten Sie, dass die Handwerkskammer Ulm als Vermittlungsstelle nicht über die vorgetragenen Beschwerdefälle entscheidet, keine Rechnungsprüfung vornimmt oder dem Handwerksbetrieb Zwangsmaßnahmen auferlegt, sondern allein auf die Einigungsvorschläge von Handwerker und Verbraucher angewiesen ist. Das Verfahren ist kostenlos und kann von beiden Parteien angeregt werden.

 

Um das Vermittlungsverfahren in die Wege leiten zu können, benötigen wir Ihre schriftliche Schilderung des strittigen Sachverhalts, am Besten gleich mit einem Vorschlag, wie Sie sich eine einvernehmliche Einigung vorstellen können.

 

Bitte beachten Sie dabei, dass die Handwerkskammer Ulm zur Rechtsberatung gegenüber Privatpersonen nicht befugt ist.
 

Denise Otto
Rechtsberatung (Justitiariat), Sachverständige im Handwerk
Teamassistenz
Handwerkskammer Ulm

Telefon: 0731 1425-6109
Telefax: 0731 1425-9109

nach oben