Schwarzarbeit

Schwarzarbeit? - Nein Danke!

Was ist Schwarzarbeit? Schwarzarbeit - unter diesen Begriff versteht man im Allgemeinen unerlaubte gewerbliche Tätigkeiten. Hierzu zählen:

 

  • Tätigkeiten, bei denen die gewerbe- oder handwerksrechtlichen Vorschriften nicht eingehalten werden, wenn also z.B. keine Gewerbeanmeldung erfolgt ist.
  • Wer ein Handwerk als stehendes Gewerbe selbstständig betreibt und nicht in die Handwerksrolle eingetragen ist. (§1 der Handwerksordnung).
  • Illegale Beschäftigung von Personal, das keine Arbeitserlaubnis besitzt und für das vom Arbeitgeber weder Lohnsteuer noch Sozialversicherung an das Finanzamt abgeführt wird
  • Der Auftraggeber, der Aufträge an Subunternehmer erteilt, die illegal angestelltes Personal beschäftigen oder handwerksrechtlich nicht zugelassen sind.

Wie Sie selbst Schwarzarbeit vermeiden und was Sie aktiv tun müssen erfahren Sie hier.

Die rechtlichen Grundlagen hierfür können Sie in folgender Datei nachlesen.
Schwarzarbeitsgesetz (31.69 kB)
nach oben