Zukunftspreis 2017 der Handwerkskammer Ulm


 

Die Handwerkskammer Ulm möchte das Bemühen von Betrieben, die sich aktiv für die Herausforderungen der Zukunft wappnen, besonders honorieren.


Deshalb haben wir einen Zukunftspreis ausgelobt, der 2017 zum zweiten Mal verliehen wird. Wir richten dabei den Fokus vor allem auf 5 Kategorien. Die Maßnahmen sollen innerhalb der letzten 3 Jahre umgesetzt worden sein.

 

Teilnehmende Betriebe werden mit Bezug auf alle 5 Kategorien bewertet, es müssen aber nicht in allen Kategorien Leistungen erbracht worden sein, um teilnehmen zu können. Herausragende Ergebnisse können mit einem Sonderpreis honoriert werden. Die 5 Hauptkategorien lauten wie folgt:

 

 

Innovationsfähigkeit

  • technologische Produktinnovationen, Patent bzw. Gebrauchsmuster
  • Verfahrensinnovation (alternative Produktionsmethode)
  • Geschäftsmodellinnovation (Erschließung neuer Kunden oder Lieferanten)
  • innovatives Produktdesign

 

Digitalisierung

  • stationäre oder
  • mobile digitale Lösungen für Geschäftsprozesse
  • für Tablet und Smartphone angepasste Internetseite
  • social media für die Gewinnung neuer Kunden

 

Nachfolge / Unternehmenssicherung

  • erfolgreiche Übertragung an einen Nachfolger
  • Aufsetzen einer zielgerichteten Übergabe-Strategie
  • Notfallregelungen für einen möglichen Ausfall des Unternehmers/Inhabers

 

Fachkräftesicherung

  • langfristige Unternehmensbindung
  • moderne Arbeitsplatzgestaltung
  • Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Vergütungs- und Anreizsysteme
  • Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Angebote zur fachlichen Weiterbildung
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Einbindung von Mitarbeitern in Entscheidungsprozesse
  • Perspektiven für ältere Arbeitnehmer
  • Ausbildungsplätze
  • Förderung der Vielfalt von Mitarbeitern (Inklusion, Integration von Migranten)

 

Ressourcen / Nachhaltigkeit

  • höhere Energieautarkie durch Nutzung selbst erzeugter regenerativer Energie
  • bedeutsame Verringerung des Energieverbrauchs durch die Verwendung effizienter Anlagen
  • Managementsystem zum dauerhaften Energiecontrolling
  • höhere Materialeffizienz im Produktionsprozess
  • „upcycling“ (es entsteht aus Reststoffen ein neues Produkt oder ein Produktbestandteil)

 

Es können sich sowohl etablierte Handwerksunternehmen als auch Start-up-Handwerksbetriebe bewerben, die in der Handwerksrolle der Handwerkskammer Ulm eingetragen sind.

 

Die Gewinner des Zukunftspreises erhalten eine Auszeichnung im Rahmen unserer Jahresbegegnung 2017 im Magirus Experience Center in Ulm.

 

Der Zukunftspreis der Handwerkskammer Ulm wird von der Südwestbank AG unterstützt.

 

Bewerben Sie sich mit unserem Fragebogen bis spätestens 14. April 2017.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

Bewerbungsbogen Zukunftpreis

Bewerbungsbogen (697.34 kB)

Ansprechpartner

Gunter Maetze
Innovation und Technologie
Fachbereichsleiter/-in
Handwerkskammer Ulm

Telefon: 0731 1425-6385
Telefax: 0731 1425-9385

nach oben