Zahlen und Beitrag

In diesem Bereich finden Sie Zahlen und Informationen zur Handwerkskammer, zur Beitragsthematik, zur Finanzierung und zum Rechnungswesen.

Finanzierungsgrundlagen

Die umfangreichen Aufgaben der Handwerkskammern erfordern eine solide Finanzierung. Diese stellen die Handwerkskammern durch die Erhebung von Beiträgen, Gebühren und sonstigen Einnahmen sicher. Die Beiträge, bestehend aus einem Grund- und einem Zusatzbeitrag, werden von den Mitgliedern der Handwerkskammer erhoben. Für bestimmt Leistungen (z. B. Prüfungen) kann die Handwerkskammer Gebühren erheben. Beitrags- und Gebührenordnung werden von der Rechtsaufsicht genehmigt.


Zu einer soliden Finanzierung gehört Eigenkapital, das eine angemessene Risikovorsorge ermöglicht. Für eingegangene Verpflichtungen weisen die Handwerkskammern Rücklagen bzw. Rückstellungen aus. Diese werden z. B. für Pensionsverpflichtungen und Renovierung von Gebäuden benötigt. Die konkrete Ausgestaltung der Aufgaben und deren Finanzierung liegen in der Hand der Vollversammlungen der Handwerkskammern. Dabei werden regionale Wirtschaftskraft, Branchenstruktur oder auch besondere Herausforderungen durch die demografische Entwicklung und inhaltliche Schwerpunkte berücksichtigt.

Rechnungswesen

Die Handwerkskammern in Deutschland nutzen entweder die kameralistische oder die doppelte Rechnungsführung.


Die Kameralistik ist das traditionelle System der Planung und Rechnungslegung öffentlicher Haushalte samt dem dazu gehörenden rechtlichen Regelwerk. Wesentliches Kennzeichen der Kameralistik ist, dass der Haushaltsplan alle Einnahmen und Ausgaben aufführt, die im Haushaltsjahr geleistet  oder erzielt werden sollen. Andere Wertveränderungen (Aufwände und Erträge ohne Geldfluss) werden im eigentlichen Haushaltsplan nicht dargestellt.


Die doppelte Buchführung bzw. Doppik - auch kaufmännische Buchführung genannt - erfasst ausgehend von einem jährlichen Wirtschafts- oder Ergebnisplan jeden Geschäftsvorgang in zweifacher Weise. Das Eigenkapital des aktuellen Jahres wird mit dem des Vorjahres in der jeweiligen Bilanz verglichen.

Ansprechpartner Kammerbeitrag und ÜBA-Umlage

Ralf-Josef Hoffer
Beitragswesen, finanzielle Gewerbeförderung, Forderungsmanagement
Fachbereichsleiter/-in
Handwerkskammer Ulm

Telefon: 0731 1425-6700
Telefax: 0731 1425-9555

Ansprechpartner zu den Kammerzahlen

Philipp Hilsenbek
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Kontakt für Presseanfragen und Veranstaltungstermine
Fachbereichsleiter/-in
Handwerkskammer Ulm

Telefon: 0731 1425-6103
Telefax: 0731 1425-9103

nach oben