Browserwarning


Ausbildungsprämie

Gute Nachrichten für viele Ausbildungsbetriebe: Die Ausbildungsprämie wurde am 24.06.2020 vom Bundeskabinett beschlossen. Damit unterstützt die Bundesregierung kleine und mittlere Unternehmen, die stark von der Coronakrise betroffen sind und trotzdem weiterhin ausbilden.



Das ist geplant:

  • Geplant sind Zuschüsse in Höhe von 2.000 Euro je neuem Ausbildungsvertrag für das Ausbildungsjahr 2020/21, wenn das Ausbildungsniveau (Anzahl der Auszubildenden) der letzten Jahre gehalten wird. Die Prämie wird nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit ausgezahlt.
  • Für jeden zusätzlich geschaffenen Ausbildungsplatz soll es für Betriebe weitere 3.000 Euro geben. Auch hier erfolgt die Auszahlung nach der Probezeit.
  • Um Kurzarbeit zu vermeiden, bekommen Betriebe die mehr als 50% Arbeitsausfall haben, die Auszubildenden aber weiter beschäftigen für diese Monate 75% der Ausbildungsvergütung.
  • Betriebe, die Azubis aus insolventen Betrieben übernehmen, erhalten eine Übernahmeprämie in Höhe von 3.000 Euro.
  • Nimmt ein Unternehmen befristet einen Auszubildenden aus einem Betrieb auf, der dort temporär nicht arbeiten kann, erhält dieses eine Förderung (Auftrags- und Verbundausbildung).


Wer ist antragsberechtigt?

  • Kleine und mittlere Unternehmen (bis 249 Mitarbeiter) die in den Monaten März und April mindestens einen Monat von Kurzarbeit betroffen waren oder in diesen beiden Monaten mehr als 60% Umsatzverlust im Vergleich zum letzten Jahr hatten können die Ausbildungsprämie beantragen.
  • Die Prämie zur Vermeidung von Kurzarbeit kann beantragt werden, wenn der Arbeitsausfall mindestens 50% beträgt.
  • Die Übernahmeprämie ist für alle Betriebe, die bis zum 31.12.2020 einen Azubi aus einem insolventen Betrieb für die restliche Ausbildungszeit übernehmen.


Wie können die Prämien beantragt werden?

Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest wann und wie die Prämien beantrag werden können. Wir halten Sie hier auf unserer Seite sowie mit unserem Blitzlicht auf dem Laufenden.

Azubis im Internet gewinnen


Holen Sie Ihren künftigen Azubi da ab, wo er sich häufig aufhält: in den sozialen Medien. Das muss auch gar nichts kosten.

mehr…

Zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten für Ausbildungsbetriebe


Im neuen Konjunkturpaket werden auch Ausbildungsbetriebe und Ausbildungsverhältnisse mit Prämien und Zuwendungen berücksichtigt.

mehr…

Praktikum, Schnuppertag und Probearbeiten für künftige Azubis


Oft reicht ein kurzes Bewerbungsgespräch für einen umfassenden Eindruck nicht aus. Diese drei Möglichkeiten bieten sich für ein besseres Kennenlernen an.

mehr…