Browserwarning
17. November 2020

Aktueller Corona-Beschluss vom 16. November 2020

Persönlicher Gesundheitsschutz zum Wirtschaftsschutz.

Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten haben sich am Montag 16. November 2020 auf einen Appell geeinigt. Statt einer Verschärfung der Corona-Maßnahmen werden die Bürger aufgerufen, ihre Kontakte deutlich zu reduzieren. Nächste Woche soll ein längerfristiges Konzept vorgestellt werden.  

Hier die wesentlichen Punkte aus dem Beschluss vom 16. November 2020 in der Übersicht:

Telefonische Krankschreibung: Personen mit Atemwegserkrankungen sollen sich telefonisch krankschreiben lassen und die weitere Behandlung mit dem Arzt oder der Ärztin besprechen.

Private Treffen: Die Bürger sollen private Treffen auf einen festen Haushalt beschränken.

Private Feiern: Auf private Feiern soll verzichtet werden.

Freizeitaktivitäten: Auf nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen, Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, private Reisen und touristische Tagestouren soll verzichtet werden.

Besuche insbesondere bei älteren und besonders gefährdeten Personen: Besuche bei Personen aus Risikogruppen sollen nur dann stattfinden, wenn alle Familienmitglieder keinerlei Krankheitssymptome haben.

Risikopatienten: Risikopatienten erhalten ab Dezember 2020 einmalig 15 FFP2-Masken gegen Eigenbeteiligung.

  • Der Beschluss vom 16. November 2020 im Wortlaut.