Browserwarning
14. Februar 2019

Dieselfahrverbote: Attraktive Zuschuss-Förderung zur Hardware-Nachrüstung von Handwerker- und Lieferfahrzeugen

Vom Bund werden bis zu 333 Millionen Euro für die Hardware-Nachrüstungen von leichten und schweren Handwerker- und Lieferfahrzeugen bereitgestellt. Die Förderhöchstbeträge liegen zwischen 3.000 und 5.000 Euro. Die Vergabe der Fördermittel erfolgt nach dem Windhundverfahren. Eine Antragstellung ist ab sofort möglich. Förderberechtigt sind Fahrzeughalter mit gewerblich genutzten Fahrzeugen zwischen 2,8 und 7,5 Tonnen zGM, die ihren Firmensitz in einer der von Grenzwertüberschreitungen betroffenen Städte oder den angrenzenden Landkreisen haben sowie gewerbliche Fahrzeughalter, deren Firma nennenswerte Aufträge in der jeweiligen Stadt hat.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu.