Browserwarning


Diese Zuschüsse gibt es

Ob der Staat, das Land, eine Stiftung oder der Europäische Sozialfonds: Viele Träger unterstützen Sie dabei, Weiterbildungsmaßnahmen umzusetzen.

Hinweis zur Meisterprämie

In Baden-Württemberg soll es für alle erfolgreichen Meisterabschlüsse rückwirkend zum 1. Januar 2020 eine Meisterprämie in Höhe von 1.500 Euro geben. Auch soll es künftig eine sogenannte „Meistergründungsprämie“ geben, wenn Jung-Meister sich zur Gründung eines eigenen Handwerksbetriebs entscheiden oder einen bestehenden Handwerksbetrieb übernehmen.

Die genauen Details rund um die Auszahlung stehen noch nicht fest. Wir informieren Sie aber schnellstmöglich unter anderem an dieser Stelle, sobald uns die Details bekannt sind.

Weitere Informationen finden Sie online in der Pressemitteilung des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg (veröffentlicht am 21. November 2019).

Fördermöglichkeiten im Überblick

© Unsplash
Aufstiegs-BAföG

Eine Meisterausbildung ist immer mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden.
Durch das Aufstiegs-BAföG können Zuschüsse in Höhe von 50 Prozent und ein zinsgünstiger Darlehen beantragt werden.

Mehr Informationen

Begabtenförderung

Eine überdurchschnittlich gute Leistung wird belohnt! Das Förderprogramm des Bundesministeriums unterstützt Junge Menschen bei der Weiterbildung.

Mehr Informationen

Bildungsgutschein

Den Bildungsgutschein erhalten Sie bei Erfüllung der Vorraussetzungen von der Agentur für Arbeit / Jobcenter.

Mehr Informationen

Bildungskredit der Bundesregierung

Der Bildungskredit wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung angeboten und kann neben der BAföG-Förderung in Anspruch genommen werden.

Mehr Informationen

img-responsive

Bildungsprämie

Seit 2017 gelten neue Förderkonditionen! Weiterbildungsinteressierte können nun auch ohne Altersbegrenzung und ohne Begrenzung der Lehrgangskosten einen Prämiengutschein der Bildungsprämie erhalten.

Mehr Informationen

Bildungszeit

Seit Juli 2015 haben auch Beschäftigte in Baden-Württemberg einen gesetzlichen Anspruch darauf,
sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen zu lassen.

Mehr Informationen

© Unsplash

Fachkursförderung

Eine Vielzahl unserer Weiterbildungen werden durch das Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) bezuschusst.

Mehr Informationen

Förderung durch den Arbeitgeber

Aktuell unterstützen immer mehr Betriebe Ihre Arbeitnehmer bei der berufsbegleitenden Weiterbildung.
Sonderurlaub bei Prüfungen und finanzielle Zuschüsse können Teil dieser Unterstützung sein.

Mehr Informationen





Geprüfter Betriebswirt (HwO)


Führungskräfte im Handwerk sind begehrt.

mehr…

Kundengewinnung durch unsere Errichterschulung


Profitieren Sie von der Exklusivität dieser Weiterbildung, denn nur wenige Betriebe verfügen über diese Zusatzqualifikation.

mehr…

Info-Abend studieren im Handwerk


Ihre Karriere im Fokus - An unserem Info-Abend stellen wir den Studiengang Bachelor of Arts in (B.A.) vor.

mehr…

Aufstieg durch Weiterbildung - Info-Abend (Webseminar)

26.08.2021
Ulm

Sie möchten sich zum Meister weiterqualifizieren? Ihr technisches Fachwissen zu aktuellen Trends erweitern? Als Betriebswirt im Handwerk

mehr…