Browserwarning
13. Juli 2020

Keine automatische Fristverlängerung bei Kassenaufrüstung mit TSE (technischer Sicherheitseinrichtung)

Registrierkassen und Kassensysteme müssen bis 30. September 2020 mit einem TSE-Baustein ausgerüstet sein.

Es besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Fristverlängerung im Einzelfall zu beantragen.

Unter anderem das Land Baden-Württemberg gewährt den Betrieben doch eine längere Schonfrist für die Kassenaufrüstung. Damit sollen Betriebe bei der Aufrüstung von Kassen entlastet werden – bis zum 31. März 2021. Die Betriebe müssen aber nachweisen, dass sie bis spätestens 30. September 2020 – also dem offiziellen Ende der Nichtbeanstandungsfrist – einen Kassenfachhändler, Kassenhersteller oder einen anderen Dienstleister im Kassenbereich mit dem fristgerechten Einbau oder der Einbindung einer TSE beauftragt haben.