Krisenberatung Corona

Die Krisenberatung Corona wird bis 30. September 2021 verlängert.

Kleine und mittlere Betriebe sowie Soloselbständige, die unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie leiden – etwa durch massive Einbrüche bei den Umsätzen, wegfallende Aufträge oder nicht rechtzeitige Lieferung von Vorprodukten – erhalten Hilfestellung, ihre unternehmerische Lage zu bewerten, die nächsten Schritte zu planen und Möglichkeiten der Liquiditätssicherung auszuloten.

Die „Krisenberatung Corona“ wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert und ist kostenfrei für Ihr Unternehmen. Ihr Eigenanteil ist lediglich die Umsatzsteuer, welche vor Beratungsbeginn zu entrichten ist. Es können bis zu vier Beratungstage in Anspruch genommen werden.

Die Krisenberatung Corona wird von Beratungsdiensten wie der Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand (BWHM) durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie hier.