Browserwarning


Politische Positionen des Handwerks

Aufgabe einer Handwerkskammer ist es, die Interessen der regionalen Handwerksbetriebe gebündelt an die Politik heranzutragen und zu vertreten. Die Handwerkskammer Ulm ist insbesondere mit den Abgeordneten aus ihrem Kammergebiet in Kontakt.  Wir setzen uns dafür ein, dass Politiker die Sorgen und Herausforderungen der Handwerker kennen, verstehen und ernst nehmen. Das gilt für die Vertreter in den Gemeinderäten, in den Kreistagen, im Landtag, Bundestag und im Europäischen Parlament.

Die Positionen des regionalen Handwerks zu unterschiedlichen Themen:

Interessiert Sie, was Präsidium oder Vorstand der Handwerkskammer Ulm zu handwerkspolitischen Themen denken?

In der Deutschen Handwerks Zeitung (DHZ) äußern sie sich im Kommentar.

Entscheiden, kalkulieren, planen - Einmal Chef im Handwerksbetrieb


Lernsoftware MeisterPower macht's möglich und startet Wettbewerb. Die Handwerkskammer Ulm hat mit anderen Handwerkskammern des Landes im vergangenen Jahr die Lernsoftware MeisterPower entwickelt, bei der Schülerinnen und Schüler in die Rolle …

mehr…

Erneut mehr Betriebe sichern die Zukunft des regionalen Handwerks


Zulassungspflichtige wie zulassungsfreie Handwerke verzeichnen Zuwachs in der Fläche. Mit einem erneuten Zuwachs von 150 Betrieben geht das regionale Handwerk gestärkt ins neue Jahr. Zum Ende des Jahres 2018 zählt die …

mehr…

An die Bedürfnisse der Betriebe angepasst - positives Ergebnis der Mitgliederumfrage


Handwerkskammer Ulm holt Meinung ihrer Mitgliedsbetriebe ein. Nach 2010 und 2014 hat die Handwerkskammer Ulm im September/ Oktober des vergangenen Jahres die dritte repräsentative Befragung ihrer Mitgliedsbetriebe durchgeführt. Die Betriebe zwischen …

mehr…