Auffrischung der Asbest-Sachkunde nach TRGS 519

 

Jeder Betrieb, der Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten durchführt oder asbesthaltige Abfälle beseitigt, muss über einen sachkundigen Verantwortlichen verfügen. Asbest Sachkundenachweise gelten lediglich für einen Zeitraum von 6 Jahren.

Zugangsvoraussetzungen

Technisches Personal für Industrie, Gewerbe, öffentliche Einrichtungen, Energie- und Wasserversorgungsunternehmen, Abwasserverbände sowie Handwerkerinnen oder Hanwerker und Sicherheitsfachkräfte

Teilnahmevoraussetzung für diesen Fortbildungslehrgang ist die Sachkunde nach TRGS 519 Nr. 2.7.
Eine Bestätigung der aktuellen Sachkunde nach TRGS 519 Anlage 4 ist bei Anmeldung vorzulegen.

 

Kursinhalte

• Herkunft, Verwendung, Materialeigenschaften von Asbest
• Schwach gebundene / fest gebundene Asbestprodukte, Unterscheidung und Sanierungsbedarf
• Gefährdungen und Berufskrankheiten bei Arbeiten mit Asbest
• Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten an festgebundenen Asbestzementprodukten, - Arbeitsverfahren geringer Exposition
• Gesetzliche Grundlagen (GefStoffV, Reach-V, ChemG, Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft, StGB)
• TOP-Konzept des Arbeitsschutzes
• Organisatorische Vorarbeiten (Gefährdungsbeurteilung, Arbeitsplan, arbeitsmedizinische Vorsorge)
• Persönliche Schutzausrüstung
• Änderungen in den Vorschriften, Neuerungen

 


14.10.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm

Seminardauer

10 Stunden

Gebühr

450 EURO

Teilnehmer

Max. 20 Teilnehmer

Zeiten

Fr: 08:30-16:30 Uhr

Kursnummer

27

Kurstyp

Tageslehrgang

Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs


14.10.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm

Ihre Ansprechpartnerin


Downloads

Teilnahmebedingungen

Kursinformation als PDF


14.10.2022 — 14.10.2022
Max. 20 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details