Meisterkurs Feinwerkmechaniker Teil I und II in Teilzeit

 

Sie haben Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und möchten sich jetzt im Handwerk weiterentwickeln? Dann ist der Meister genau das Richtige für Sie. Ob Sie sich selbständig machen, eine leitende Position übernehmen oder als Ausbildungsmeister Verantwortung übernehmen wollen - die Weiterbildung zum Meister bietet Ihnen viele attraktive berufliche Chancen.
Mit dem Meistertitel erfüllen Sie auch die Zugangsvoraussetzungen für den Geprüften Betriebswirt oder für ein Studium an einer Fachhochschule – ein nächster Schritt, der Sie auf der Karriereleiter noch weiter nach oben bringen kann.

Der Kurs kann auch in Kooperation mit Biberach gebucht werden. Der Teil I ist somit bei der Kreishandwerkerschaft in Biberach und der Teil II in Ulm.
Wenn Sie dies wünschen, können Sie sich gerne direkt an Frau Ursula Kammerer aus der Kreishandwerkerschaft Biberach wenden unter der Nummer 07351/5092-33 oder per E-Mail u.kammerer@kreishandwerkerschaft-bc.de.

Zugangsvoraussetzungen

Handwerkliche Gesellenprüfung im Dreher-, Maschinenbaumechaniker- oder Werkzeugmacher-Handwerk (oder eine entsprechende Abschlussprüfung)

Die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang Teil I und II wird erleichtert, wenn Teil III der Meisterprüfung mit Erfolg abgelegt wurde und PC-Grundkenntnisse in Word und Excel vorhanden sind.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zum Kurs noch nicht zur Teilnahme an der Prüfung berechtigt. Hierfür müssen Sie einen Zulassungsantrag bei der Prüfungsabteilung der Handwerkskammer Ulm stellen. Anträge und Informationen finden Sie ebenfalls auf unserer Internetseite im Bereich Weiterbildung / Weg zum Meister / Zulassungsvoraussetzungen.

 

Kursinhalte

Fachpraktischer Teil I (Vollzeit)
1 Woche CAD
2 Wochen CNC
2 Wochen Hydraulik/Pneumatik
1 Woche Maschinenkurs (plus 1 Woche Prüfung)

FachtheoretischerTeil II (Teilzeit)
Feinwerktechnik
Auftragsabwicklung
Betriebsführung- und Betriebsorganisation

Hinweis

Die anfallenden Prüfungsgebühren werden nach gesonderter Prüfungsanmeldung mit dem Einladungsschreiben zur Prüfung durch den Fachbereich Meister und Fortbildungsprüfungen angefordert. Die Prüfungsgebühr beträgt 575 EUR Prüfungsgebühr + 460 EUR Nebenkosten.

Unser Tipp

Bei Ihrer Weiterbildung zum Meister können Sie von der finanziellen Förderung durch das Aufstiegs-BAföG profitieren. Gefördert werden einkommens- und vermögensunabhängig die Lehrgangs – und Prüfungsgebühren von Vollzeit- und Teilzeitkursen sowie die Materialkosten des Meisterprüfungsprojekts.

Absolvieren Sie die Kurse in Vollzeit können Sie zusätzlich einen Beitrag zum Lebensunterhalt beantragen. Dieser ist einkommens- und vermögensabhängig und wird individuell berechnet.

Informationen erhalten Sie unter www.aufstiegs-bafoeg.de. Beratung und Antragsstellung erfolgt beim zuständigen Landratsamt an Ihrem Wohnort.


02.09.2022 — 24.06.2023

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm

Seminardauer

800 Stunden

Gebühr

5.550 EURO

Teilnehmer

Max. 12 Teilnehmer

Zeiten

Fr: 13:30-18:30 Uhr
Sa: 07:30-15:30 Uhr

Kursnummer

20

Kurstyp

Teilzeit

Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs


02.09.2022 — 24.06.2023

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm

Ihre Ansprechpartnerin


Downloads

Teilnahmebedingungen

Kursinformation als PDF


02.09.2022 — 24.06.2023
Max. 12 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details