Sicherheitsbeauftragte/-r Erstschulung

 

Personen, die zum betrieblichen Sicherheitsbeauftragten angefragt werden sollen bzw. diese Funktion seit kurzem schon im Unternehmen ausüben. Die Teilnehmenden erlernen Ihren Aufgabenbereich sowie Grundlagen und Handlungsansätze für ihre Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragten.

 

 

Kursinhalte

Aus dem Sozialgesetzbuch VII geht hervor, dass Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten ein Sicherheitsbeauftragter haben muss.
Sicherheitsbeauftragte unterstützen den Unternehmer beim betrieblichen Arbeitsschutz, indem sie insbesondere auf die spezifischen Gesundheits- und Unfallgefahren achten und auf ihre Verhütung hinwirken.

Um die Aufgabe als Sicherheitsbeauftragter auszuüben, benötigt der Sicherheitsbeauftragte Kenntnisse im Arbeitsschutz. Sicherheitsbeauftragte sind Helfer, die dazu beitragen sollen, die Sicherheit im Betrieb zu gewährleisten.

Zu deren Aufgaben gehören Unfall- und Gesundheitsgefahren in deren Aufgabenbereich zu erkennen und festzustellen und auch darauf zu achten, ob alle nötigen Schutzvorrichtungen bzw. Schutzausrüstungen vorhanden sind.

Zusammenfassend unterstützt der Sicherheitsbeauftragte Unternehmer, Führungskräfte, die Fachkraft für Arbeitssicherheit, den Betriebsarzt und schließlich auch Kollegen dabei, Unfälle und sonstige Gesundheitsgefährdungen bei der Arbeit zu vermeiden und vorzubeugen.

Diese Fortbildung bereitet Sie auf Ihre neue Rolle als Sicherheitsbeauftragten vor und vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse und Informationen, um diese verantwortungsvolle Aufgabe erfolgreich meistern zu können.

- Aufgabe des Sicherheitsbeauftragten
- Organe im Arbeitsschutz
- Unfallarten bei der Arbeit
- Anwendung der persönlichen Schutzausrüstung
- Maßnahmenhierarchie (STOP)
- Lärmschutz und Ergonomie
- Gefährdungsbeurteilung
- Gefährdungen ermitteln und beurteilen anhand von Beispielen
- Workshop: Beurteilen von Gefährdungen in Kleingruppen
- Gefahren durch elektrischen Strom
- Gefahrstoffe
- Arbeitsmedizin und Erste Hilfe
- Brand- und Explosionsschutz
- Schutzmaßnahmen kennen
- Psychische Belastungen
- Abschlusstest

 

Unser Tipp

Vorbehaltlich der Genehmigung durch das Wirtschaftsministerium können Teilnehmer für diesen Kurs einen Zuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds von bis zu 50 Prozent erhalten. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne.


18.11.2021 — 19.11.2021

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm

Seminardauer

16 Stunden

Gebühr

600 EURO

Teilnehmer

Max. 15 Teilnehmer

Zeiten

Do,Fr: 08:00-16:00 Uhr

Kursnummer

9

Kurstyp

Vollzeit

Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs


18.11.2021 — 19.11.2021

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm


27.01.2022 — 28.01.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm


19.03.2022 — 26.03.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm


29.06.2022 — 30.06.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm


22.09.2022 — 23.09.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm


03.11.2022 — 04.11.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm

Ihre Ansprechpartnerin


Downloads

Teilnahmebedingungen

Kursinformation als PDF


18.11.2021 — 19.11.2021
Max. 15 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details

27.01.2022 — 28.01.2022
Max. 15 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details

19.03.2022 — 26.03.2022
Max. 15 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details

29.06.2022 — 30.06.2022
Max. 15 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details

22.09.2022 — 23.09.2022
Max. 15 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details

03.11.2022 — 04.11.2022
Max. 15 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details