Browserwarning
24. September 2020

100 Jahre Metallbau Neyer

100 Jahre Handwerksbetrieb bedeuten jahrzehntelange feste Verwurzelung in der Region, verantwortungsvolles Unternehmertum über mehrere Generationen hinweg und ein erfolgreiches Agieren am Markt. Es sind Betriebe wie die Metallbau Neyer GmbH, die das Bild des Handwerks prägen. Und ihre Kunden danken es ihnen, denn die Betriebe und ihre Beschäftigten stellen die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in der Region sicher.


In diesem Jahr hat die Metallbau Neyer GmbH mit ihren vierzig Beschäftigten ihr Firmenjubiläum gefeiert. Der Familienbetrieb hat zur Gründung im Jahre 1920 zuerst nur aus einer Schmiedewerkstatt bestanden. Gründer Xaver Neyer und sein Sohn Karl Neyer haben sich mit dem Betrieb ab 1963 nach und nach auf Metallbau spezialisiert und weiterentwickelt. 1966 ist die erste Werkshalle entstanden, bis 1983 eine große Produktionshalle am neuen Standort in Betrieb genommen wurde. 1994 ist eine Lagerhalle mit Blechbearbeitung hinzugekommen, 1997 der Anbau einer Schlosserei mit Containerhalle, 2004 der Anbau einer Eingangshalle mit Büroräumen und schließlich 2006 der Anbau einer Verladehalle. „Aber das Kapital der Firma sind die Mitarbeiter“, betont Markus Pfister, der seit 2015 Geschäftsführer ist. „Mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehören Sie zu den Trägern der deutschen Wirtschaft. Ein erfolgreicher Betrieb, der erfolgreich wirtschaftet, kundenfreundlich und stabil ist und damit Arbeitsplätze sichert“, so Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm.

100-jähriges Jubiläum