Browserwarning

Vom 6.-19. Oktober 2019 findet wieder der jährliche Lehrlingsaustausch nach Frankreich im Rahmen des Programms „Erasmus+“ statt. Die Handwerkskammer Ulm bietet Azubis ein 14-tägiges Auslandspraktikum in Frankreich an, das Ausbildungsinhalte abdeckt und auf die Lehrzeit angerechnet wird. Azubis aus dem Kfz-Gewerk und dem Fleischer-Gewerk können in die Berufliche Ausbildung Frankreichs schnuppern, fachliche und interkulturelle Eindrücke gewinnen und sich mit Azubis [...]
» weiter lesen



Fachkräftebedarf trotz guter Auftrags- und Geschäftslage weiterhin große Herausforderung. Die über 19.000 Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Ulm zwischen Jagst und Bodensee hatten ein gutes Jahr 2018. Die Auslastung der Handwerksbetriebe hat sich in 2018 noch einmal gesteigert, denn mehr als 70 Prozent sprechen von einer guten oder sehr guten Auslastung. Die Stimmung ist gut, schwächt sich jedoch auf diesem hohen Niveau [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm verleiht zum dritten Mal den Zukunftspreis. Handwerker sind Arbeiter in Tradition. Handwerker entwickeln jeden Tag, durch nachdenken und handwerkliches Geschick, Schritt für Schritt. Jeder Handwerker gestaltet aus der Tradition heraus eine neue innovative und nachhaltige Zukunft am jeweiligen Kundenauftrag. Handwerksbetriebe, die in besonderer Art und Weise engagiert und auf aktuelle und künftige Herausforderungen ausgerichtet sind, haben jetzt die [...]
» weiter lesen


Landesregierung lehnt Prämie zur Unterstützung der beruflichen Bildung ab. Knapp 600 junge Menschen wurden im vergangenen Jahr von der Handwerkskammer Ulm in den Meisterstand erhoben. Sie haben Ihre Ausbildung selbst finanziert, während ein Student die gesamten Ausbildungskosten vom Staat ersetzt bekommt. Um die Gleichwertigkeit zwischen Studium und Ausbildung voranzutreiben und den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg zu stärken, forderte die Handwerkskammer Ulm wiederholt [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm unterstützte 2018 in über 200 Beratungen. Ausländische Fachkräfte finden zunehmend den Weg in die Handwerksbetriebe der Region. Über 200 ausländische Fachkräfte kamen 2018 auf die Handwerkskammer Ulm zu und haben sich beraten lassen, ob ihr ausländischer Abschluss in Deutschland mit dem Gesellen- oder sogar Meisterbrief vergleichbar ist oder welche Nachqualifikationen notwendig sind. Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer [...]
» weiter lesen


Wie ist es wohl als Schiedsrichter auf internationaler Bühne Entscheidungen zu treffen? Abseits? Ball im Aus? Wer wirft ein? Knut Kircher ist ehemaliger Bundesliga- sowie FIFA-Schiedsrichter und muss regelmäßig blitzartig Situationen einschätzen und dann umgehend urteilen. In seinem Hauptberuf als Teamleiter bei einem großen deutschen Autobauer gehören solche Urteile für ihn zum Alltag. In seinem begeisternden Vortrag mit bewegten Bildern, [...]
» weiter lesen


Im Gebiet der Handwerkskammer Ulm steigen die Ausbildungszahlen weiter – dieses Mal um 1,8 Prozent Zum Jahresende 2018 verzeichnen die Handwerksbetriebe im Kammergebiet der Handwerkskammer Ulm ein erneutes Plus bei den Ausbildungszahlen – und das nun zum bereits fünften Mal in Folge. So haben im vergangenen Jahr, trotz sinkender Schülerzahlen, 3.129 junge Menschen ihren Weg ins Handwerk zwischen Jagst und [...]
» weiter lesen


Ausländische Fachkräfte sichern Wohlstand und Versorgung in unserer Region – Referentenentwurf muss schnell in die Tat umgesetzt werden. Eine aktuelle Umfrage der Handwerkskammer Ulm unter ihren Betrieben zeigt, dass fast die Hälfte der Betriebe, die im vergangenen Jahr neue Mitarbeiter suchten, immer noch Verstärkung brauchen und bei 44 Prozent die erste Suche ergebnislos verlief. Ein Teil der Lösung, um dem [...]
» weiter lesen


Reiner Schmid erhält den Silbernen Meisterbrief der Handwerkskammer Ulm. Reiner Schmid absolvierte seine Ausbildung im elterlichen Betrieb. Nach dem Meisterbrief, den er wie seinen Gesellenbrief an der Handwerkskammer Ulm erwarb, übernimmt er 1998 als vierte Generation die Schreinerei seiner Familie. „Ich bin in der Schreinerei aufgewachsen. Da hat man das Handwerk direkt in den Genen. Die Vielgestaltigkeit, Individualität und der [...]
» weiter lesen


Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm fordert unbefristete Ausnahme vom Fahrverbot und von kommenden Mautpflichten. Das Parlament des regionalen Handwerks innerhalb der Handwerkskammer Ulm hat in seiner jüngsten Sitzung nachdrücklich eine unbefristete Ausnahme von den Dieselfahrverboten für Fahrzeuge des Handwerks gefordert. Zudem warnen die Handwerker vor einer Ausdehnung der Mautpflichten auf Fahrzeuge mit bis zu 2,4 Tonnen. Sie kritisieren einen Wildwuchs der [...]
» weiter lesen


Andreas Hunke erhält den Silbernen Meisterbrief der Handwerkskammer Ulm. 533 Handwerkerinnen und Handwerker schlossen im Jahr 2018 im Kammergebiet eine Meisterausbildung ab. Der Meistertitel sichert die Qualität von Handwerkerleistungen und unseren deutschen Standard und sichert so die Versorgung der Bevölkerung auf hohem Niveau. Seit einem viertel Jahrhundert übt Andreas Hunke sein Handwerk als Goldschmied nun schon aus. Ihn treibt die [...]
» weiter lesen


Drei junge Handwerker aus dem Gebiet der Handwerkskammer Ulm sind Bundessieger. Erneut haben junge Handwerker aus dem Gebiet der Handwerkskammer Ulm einen Grund zur Freude: Drei von ihnen sind Bundessieger, also die besten Auszubildenden in Deutschland in diesem Jahrgang. „Profis leisten was“ (PLW) – so nennt sich der Praktische Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks. Für ihre außerordentlichen Leistungen wurden Katharina Leutz, [...]
» weiter lesen


Wilhelm Georg Klingler erhält den Silbernen Meisterbrief der Handwerkskammer Ulm 533 Handwerkerinnen und Handwerker schlossen im Jahr 2018 im Kammergebiet eine Meisterausbildung ab. Der Meistertitel sichert die Qualität von Handwerkerleistungen und unseren deutschen Standard und sichert so die Versorgung der Bevölkerung auf hohem Niveau. Seit einem viertel Jahrhundert übt Wilhelm Georg Klingler sein Handwerk als Karosserie- und Fahrzeugbauer nun schon [...]
» weiter lesen


Mehr Ausbildung und die Integration Geflüchteter sollen Fachkräftebedarf entgegenwirken Fast die Hälfte der Betriebe in Baden-Württemberg, die im vergangenen Jahr neue Mitarbeiter suchten, brauchen noch immer Verstärkung und konnten die offenen Stellen nicht besetzen. Nur jeder fünfte Betrieb (19%) hat unproblematisch neue Mitarbeiter gefunden, knapp zwei von fünf mussten länger suchen (37%). Bei 44 Prozent verlief die Suche ergebnislos. Das [...]
» weiter lesen



Die für die geplante Novellierung des JVEG durchgeführte Ermittlung der außergerichtlichen Stundensätze von Sachverständigen, Dolmetschern und Übersetzern ist abgeschlossen. Die Rücklaufquote betrug bei den angeschriebenen Sachverständigen 31,3 %, Dolmetschern und Übersetzern 23,7 %. Bis Ende des Jahres soll der Endbericht an das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) übergeben werden. Hintergrund der Umfrage Im Vorfeld der Erarbeitung der ersten [...]
» weiter lesen


Kooperative Berufsorientierung der Handwerkskammer Ulm Schüler mit geistigem Förderbedarf erhalten Einblicke in die Berufswelt. „Welchen beruflichen Weg möchte ich einschlagen und welche Karrieremöglichkeiten bieten sich mir?“ – klassische Fragen, die sich junge Menschen im Zuge ihrer Berufswahl stellen. Aktuell organisiert die Handwerkskammer Ulm eine Berufsorientierung in Zusammenarbeit mit der Kißlegger Albert-Schweitzer-Schule für junge Menschen mit geistigem Förderbedarf. Im Rahmen dieser [...]
» weiter lesen


Am 1. August 2017 trat die Novelle der Gewerbeabfallverordnung in Kraft. Sie gilt für alle gewerblichen Abfallerzeuger bundesweit. Auch alle Handwerksunternehmen, die entweder gewerbliche Siedlungsabfälle (z. B. Produktion, Dienstleistungen) oder Bau- und Abbruchabfälle erzeugen, sind betroffen. Ziel der Verordnung ist, die stoffliche Verwertung (Recycling) gegenüber der thermischen Verwertung (Verbrennung mit Abwärme-Nutzung) besserstellen. Dazu wurden neue Pflichten für alle Unternehmen eingeführt. [...]
» weiter lesen


Für Betriebe, die beispielgebende innovative Produkte oder Dienstleistungen verwirklicht haben, kann es ein sinnvoller Teil des Marketings oder auch der innerbetrieblichen Motivation sein, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Neben Kundenmitteilungen und Pressearbeit ist hierzu auch die Teilnahme an Innovationspreisen eine interessante Möglichkeit. Preisgelder erhöhen dabei den Anreiz zur Bewerbung. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung von Preisen, auf die [...]
» weiter lesen


Die Vorteile des Einsatzes eines Messengers auch im Handwerk liegen auf der Hand: Einfache Kommunikation mit Mitarbeitern, schnell mal Fotos und Videos austauschen sowie 1 zu 1 Kontakt zu Kunden. Probleme, die so zum Beispiel auf einer Baustelle auftreten, können sofort an die richtige Stelle weitergeleitet und bearbeitet werden. Auch Kunden können direkt Rückfragen zu ausgeführten Arbeiten stellen und bekommen [...]
» weiter lesen


Bei der Nutzung von Lkw ab 7,5 Tonnen Gesamtmasse, auch mit Anhänger, ist ab 1. Juli 2018 die Lkw-Maut auch auf allen Bundesstraßen zu entrichten. Durch die Änderungen des Bundesfernstraßenmautgesetzes zum 31. März 2017 erfolgt die Ausdehnung der Lkw-Maut nun im Juli 2018. Die Bundesregierung verfolgt damit das Ziel, die Finanzierung der Bundesfernstraßen zu verbessern und eine moderne, sichere und [...]
» weiter lesen




Mercedes elektrifiziert Transporter. Mercedes will erfolgreiche Transporter wie den Vito und den Sprinter elektrifizieren. Ab Sommer 2018 soll zunächst ein eVito verfügbar sein. Ab 2019 sollen weitere Baureihen folgen. Das Ziel: Von der Personenbeförderung bis zum Gütertransport sollen alle Fahrzeuge auch mit E-Antrieb erhältlich sein. “Wir sind von der Notwendigkeit des elektrischen Antriebs in unseren Vans überzeugt, allen voran im [...]
» weiter lesen


Aida Music berichtet… „Ich habe mich bewusst für eine Ausbildung bei der Handwerkskammer Ulm entschieden. Ich wollte im Verwaltungsbereich tätig sein. Und da war die Handwerkskammer – nicht zuletzt wegen der Nähe zu meinem Wohnort und der zentralen Lage in Ulm – ideal“, sagt Aida Music, die heute im Bereich Berufsbildung an der Handwerkskammer Ulm tätig ist. Hier ist sie [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm startet Börse für Betriebsnachfolge Bis 2020 stehen zwischen Jagst und Bodensee über 2.200 Betriebe zur Übergabe an. Die Handwerkskammer Ulm geht dieses Potential nun aktiv mit einer eigenen Betriebsbörse an. Damit sollen Nachfolger und Betriebsinhaber noch besser zueinander finden. Beide Parteien können ab sofort eigene Angebote und Gesuche formulieren und in der Börse nach potentiellen Partnern recherchieren. „Das [...]
» weiter lesen


Chance zur Ausbildung im Handwerk jetzt ergreifen Handwerksbetriebe wollen auch nach Ausbildungsstart weitere Ausbildungsplätze besetzen Zum Ausbildungsstart am 1. September 2017 haben sich im Gebiet der Handwerkskammer Ulm 2.645 Menschen für eine Karriere im Handwerk entschieden. Damit sind der Höchststand im Jahresverlauf und auch der Rekordwert des Vorjahres, der bei 2.700 Lehrverträgen lag, noch nicht erreicht. Ende September werden die [...]
» weiter lesen


In die Bildung muss man investieren Baumaßnahmen an der Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm sind gestartet Mitte August fiel der Startschuss für die Baumaßnahmen an der Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm am Ulmer Kuhberg. Bis voraussichtlich Anfang 2019 investiert die Handwerkskammer Ulm hier rund 7,5 Millionen Euro. Die Investitionen sind auf einer Fläche von über 3.000 m² geplant. Das Bildungszentrum leistet damit [...]
» weiter lesen


Yonca Apul berichet… Yonca Apul kam schon früh mit dem Thema Handwerk in Berührung. „Mein Vater ist Handwerker. Da habe ich oft den Begriff „Handwerkskammer Ulm“ gehört oder auch auf Briefköpfen gesehen. Auf einer Bildungsmesse in Ulm habe ich mich dann am Ausbildungsstand der Handwerkskammer Ulm informiert und herausgefunden, dass eine Ausbildung zur Informatikkauffrau angeboten wird“. Diese Ausbildung wird heute [...]
» weiter lesen


Ansprechpartner/in



Olgastraße 72
89073 Ulm

Telefon +49 731 14250
info@hwk-ulm.de