Zeit, zu machen: Postkarten an die Bundesregierung

Der aktuellen Ausgabe der Deutschen Handwerkszeitung liegt eine besondere Postkarte bei. Damit bekommen Betriebe und Beschäftigte die Möglichkeit, Kernforderungen des Handwerks direkt an die Bundesregierung zu adressieren

Eine besondere Postkarten-Aktion startet in diesen Tagen: Denn das Handwerk ist in Bedrängnis. Steigende Energie- und Materialkosten, fehlende Fachkräfte und vor allem überbordende Bürokratie machen Selbstständigkeit zunehmend unattraktiv. Immer neue Gesetze und Verordnungen zwingen inzwischen viele Handwerker dazu, bis zu 50 Prozent ihrer Zeit am Schreibtisch, statt beim Kunden zu verbringen. Das Handwerk fordert von der Politik mehr Planungssicherheit bei wichtigen politischen Weichenstellungen und mehr Engagement für den handwerklichen Mittelstand.

Was steckt hinter der Aktion für Handwerksbetriebe?

Die Postkarten, die an die Bundesregierung in Berlin adressiert sind, können den Forderungen nach weniger Steuern, weniger Be- und mehr Entlastungen und Bürokratie Nachdruck verleihen. Das Motto der Aktion „Zeit, zu machen!“ zeigt die Dringlichkeit des Handelns.

Hier können Sie die Postkarte downloaden.