Betriebswirtschaftliche Beratung

Als Betriebsinhaber sind Sie täglich mit vielen betriebswirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert.

  • Sind meine Stundensätze richtig kalkuliert?
  • Wie finanziere ich die neue Maschine?
  • Welche Förderungen gibt es für meinen Um- oder Neubau?
  • Was ist mein Betrieb wert?

Die betriebswirtschaftlichen Berater der Handwerkskammer Ulm unterstützen Sie bei diesen und weiteren Herausforderungen der Selbständigkeit im Handwerk.

Landkreise: Ostalb und Heidenheim

Landkreise: Alb-Donau-Kreis, Ulm und Biberach

Landkreise: Ravensburg und Bodenseekreis

Existenzgründung und Investitionen

Die Handwerkskammer Ulm steht Existenzgründern bei allen Fragen zur Unternehmensgründung zur Seite, um das Vorhaben sorgfältig vorzubereiten.

Wir beraten und informieren Sie zu den Themen Investition, Finanzierung, öffentliche Finanzhilfen, Rechnungswesen, Kostenrechnung, Kalkulation, Rentabilität, Marketing, Steuern, Versicherungen und Rechtsformwahl. Ausführliche Informationen erhalten Sie auf unserer Seite Gründen / Übernehmen.



Kalkulation und Rechnungswesen

Die Handwerkskammer Ulm unterstützt Handwerksbetriebe bei der Stundensatzkalkulation, der Rentabilitätsrechnung, bei der Erhebung des wirtschaftlichen Zustands, Planungsrechnungen sowie bei allgemeinen Fragen zum betrieblichen Rechnungswesen und Controlling.

Bewertung

Um die steuerlichen und finanziellen Aspekte einer geplanten Betriebsveräußerung sowohl für die Übergeber- als auch für die Übernehmerseite aufzuzeigen und um einen angemessenen Kaufpreis zu bestimmen, ist eine Unternehmenswertermittlung erforderlich. Die Ermittlung des Ertragswerts des Betriebes kann durch einen Steuerberater, einen Wirtschaftsprüfer sowie durch die Betriebsberater der Handwerkskammer erfolgen.

Die Bewertung der zum Betriebsvermögen gehörenden Immobilien, Maschinen und sonstigen Sachanlagegüter kann durch die technische Beratung der Handwerkskammer erfolgen.

Um einen ersten Richtwert für den Wert Ihres Betriebes zu erhalten, können Sie den kostenlosen KMUrechner benutzen, der auch vom ZDH (Zentralverband des deutschen Handwerks) empfohlen wird.

Betriebsübergabe

Zu allen betriebswirtschaftlichen Themen beraten wir Übergeber und Übernehmer bei Ihrer Betriebsübergabe bzw. Ihrer Betriebsübernahme.

Wir erstellen mit Ihnen einen Übernahmefahrplan. Wir moderieren bei Bedarf die Gespräche zwischen Übergeber und potenziellem Übernehmer. Das Zentrum für Betriebsnachfolge (ZEN) der Handwerkskammer Ulm unterstützt Sie außerdem bei Ihrer Suche nach einem passenden Nachfolger bzw. passenden Betrieb.

Notfallvorsorge

Für einen plötzlichen Ausfall des Chefs sollten Sie unbedingt Vorsorge treffen, damit Ihr Betrieb auch für einen kürzeren oder längeren Zeitraum weiterarbeiten kann, ohne in eine wirtschaftliche Krise zu geraten. Mit dem Notfall-Ordner der Handwerkskammern können Sie einen Notfallplan für den Ausfall des Betriebsleiters erstellen und so für den Ernstfall vorbereitet sein. Ein Notfallplan sollte individuell an Ihre betriebliche und private Situation angepasst werden. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Notfallhilfe

Fällt ein Betriebsinhaber aus, stehen dessen Angehörige oder Mitarbeiter vor der Frage, wie es mit dem Betrieb weitergeht. Ebenso kann auch der temporäre Ausfall von Familienangehörigen bzw. weiteren Entscheidungsträgern in Schlüsselpositionen des Betriebs gravierende Auswirkungen auf den Betrieb haben. Wir unterstützen Sie in diesen schwierigen Situationen, damit Sie den Überblick gewinnen können. Hierfür stellen wir Ihnen auch eine Sammlung von Kontaktdaten und Leistungsangeboten von gegebenenfalls kostenpflichtigen externen Dienstleistern und Netzwerken zur Verfügung.


Steuern und Recht: Änderungen im Jahr 2022

Hier eine Übersicht über die relevanten rechtlichen und steuerlichen Änderungen im Jahr 2022.

Mehr lesen

Kundenbindung

Wie Ihre Mitarbeiter zu Markenbotschaftern werden

Mehr lesen

Erfolgreiche Betriebsführung – Strategien für 2022

Termin: 3. März 2022 von 8 – 12 Uhr

Mehr lesen

Weiterführende Themen

Förderung der Betriebswirtschaftlichen Beratung

Die Beratungsleistungen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert.



Seitenverantwortlicher
Roman Gottschalk 
0731 1425-6375
r.gottschalk@hwk-ulm.de