Browserwarning


Zahlen, Daten, Fakten

Der Jahresbericht der Handwerkskammer Ulm verschafft Ihnen einen Eindruck von der Vielfalt der Themen des Handwerks und den Menschen, die es begeistert.

Die wichtigsten Zahlen rund um das Budget der Handwerkskammer Ulm haben wir in unserem “Klartext” zusammengestellt.

Die Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm hat die Beitragsregelungen für das Wirtschaftsjahr 2018 beschlossen. Alles Wichtige rund um den Mitgliedsbeitrag, dessen Höhe und seine Zusammensetzung haben wir Ihnen auf einer Informationsseite zusammengestellt.

Das Gebiet der Handwerkskammer Ulm umfasst die Landkreise Ostalbkreis, Heidenheim, Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm, Biberach, Ravensburg und Bodenseekreis.





(Grafik: MK/Ulm – Handwerkskammer Ulm)

Handwerk hält Abiturientenquote


Interesse von Abiturienten im Kammergebiet an Handwerksberufen ungebrochen. Trotz sinkender Schülerzahlen und gleichbleibenden Drang zu den Hochschulen haben sich 1176 junge Menschen mit Stand Ende Mai 2019 für eine Lehrstelle im …

mehr…

Insolvenz im Handwerk so niedrig wie nie


Niedrigster Wert seit Beginn der Auswertungen im Jahr 2004 bei Betrieben im Gebiet der Handwerkskammer Ulm. Die Handwerksbetriebe im Kammergebiet zeigen sich derzeit so stabil wie lange nicht, denn die Insolvenzquote …

mehr…

Das regionale Handwerk hat sein Parlament gewählt


117 ehrenamtliche Mitglieder setzen sich für die Themen des Handwerks zwischen Jagst und Bodensee ein. Das regionale Handwerk hat seine neuen Vollversammlungsmitglieder für die Wahlperiode 2019 bis 2024 neu gewählt. Wahlleiter …

mehr…

So funktioniert die Handwerkskammer Ulm

Die Organe der Handwerkskammer Ulm

Die Organisationsstruktur der Handwerkskammer Ulm gestaltet sich aus der für fünf Jahre gewählten Vollversammlung. Die Vollversammlungsmitglieder wählen den Präsidenten der Handwerkskammer Ulm, die Vizepräsidenten von Seiten der Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie die Vorstandsmitglieder proportional zu den Regionen im Kammergebiet.

Das Präsidium der Handwerkskammer Ulm besteht aus
Präsident Joachim Krimmer,
Vizepräsident Thomas Rüdiger (Arbeitgeber) und
Vizepräsident Wilfried Pfeffer (Arbeitnehmer).

Mitglieder im Vorstand sind:

Christof Binzler, Schreinermeister aus Kressbronn.
Michael Bucher, Schreinermeister aus Bad Waldsee.
August Eberle, Maurer-Vorarbeiter aus Friedrichshafen.
Stephan Haas, Elektromechaniker aus Heidenheim.
Alexander Hamler, Elektromeister Fachrichtung Energie und Gebäudetechnik aus Schwäbisch Gmünd.
Katja Maier, Zimmerermeisterin aus Westhausen-Lippach.
Franz Manz, Schlossermeister aus Warthausen.
Max Semler, Glasermeister Fachrichtung Glas, Fenster und Glasfassaden aus Dietenheim.
Robert Smejkal, Klempnermeister aus Heidenheim.



Die Hauptgeschäftsführung der Handwerkskammer Ulm hat Dr. Tobias Mehlich inne.
Das Organigramm der Handwerkskammer Ulm.



Damit die Zusammenarbeit gelingt

Leitbild der Handwerkskammer Ulm

Unsere Grundsätze:
Das Wohl des Handwerks ist unser oberstes Gebot. Die Interessen des Handwerks in Konsens mit allen gesellschaftlichen Kräften bestmöglichst zu vertreten ist unser Anspruch.

Unsere Ziele:
Sachkundiger und zuverlässiger Partner zu sein für die im Handwerk tätigen Menschen.

Leistungsstarke Selbstverwaltung zu sein mit dem Ziel, das Wohl des Handwerks zu fördern, mit guten Rahmenbedingungen für den wirtschaftlichen Erfolg Sorge zu tragen.

Effektive Organisationsabläufe, serviceorientierte Kundenbetreuung und verantwortliches Wirtschaften durch Kostendisziplin.



Im Verhaltenskodex der Handwerkskammer Ulm ist festgehalten, an welchen Leitlinien sich Ehrenamt und Hauptamt bei ihrer Arbeit für das regionale Handwerk orientieren.