Azubi-Werkstatt

Die Azubi-Werkstatt der Bildungsakademien der Handwerkskammer Ulm entlasten die ausbildenden Unternehmen personell und zeitlich. Zudem erhalten die Auszubildenden neben der überbetrieblichen Ausbildung ein umfangreiches Wissen vermittelt. Dies könnte ein einzelner Betrieb kaum leisten. Die Qualifizierung der jungen Menschen ist ein wesentlicher Nutzen. Mit mehr Wissen können die Jugendlichen ihre Arbeit besser erledigen. Für die teilnehmenden Betriebe ist die Azubi-Werkstatt ein ergänzendes und freiwilliges Angebot.

Azubi-Werkstatt

Wie verhalte ich mich gegenüber meinem Chef? Wie kann ich wertneutral kommunizieren? Wie bereite ich mich auf die Prüfung vor? Wie strukturiere ich meinen Arbeitsalltag? Das lerne ich in der Azubi-Werkstatt.

Alle Kurse im Überblick

Nachhilfe

Für Auszubildende in technischen Berufen

Technische Mathematik in Ulm
Technische Mathematik in Friedrichshafen


Mitgliedsbetriebe erhalten Siegel für Unterstützung im Anerkennungsverfahren

Das Siegel „Wir fördern Anerkennung“ zeichnet Betriebe aus, die die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse unterstützen.

Mehr lesen

Karriereprogramm 2022

Das Karriereprogramm 2022 ist online! Freuen Sie sich auf ein vielfältiges Bildungsprogramm.

Mehr lesen

Neue Azubi-Kurse ab Juli 2021

Wir entlasten Sie mit unseren Kursen als Unternehmen - personell und zeitlich.

Mehr lesen

Weiterführende Informationen

Gerade in Zeiten zurückgehender Bewerbungen ist die Profilierung des eigenen Unternehmens als attraktiver Ausbildungsbetrieb von Bedeutung. Für die Auszubildenden bedeutet das Angebot eine zusätzliche Qualifizierung. Darüber hinaus lernen die Auszubildenden Teamarbeit kennen.

In einer vernetzten Umgebung gemeinsam gestellte Aufgaben zu bewältigen ist eine typische Konstellation für die spätere Arbeit. Das erweitert den Horizont und das Wissen. Durch eine offene Diskussion mit anderen lernen die Auszubildenden frühzeitig andere Unternehmen und Branchen kennen.

Das Seminar und Lehrgangsangebot wendet sich im weiteren Sinne an alle Berufe, unabhängig vom Ausbildungsjahr. Teilnehmen kann deshalb jedes Unternehmen der Region, das ausbildet und selbst bereit ist, sich einzubringen.