Browserwarning


Über die Handwerkskammer Ulm

Die Handwerkskammer Ulm ist die Selbstverwaltung der Handwerksbetriebe in den Landkreise zwischen Jagst und Bodensee und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Ihre zentrale Aufgabe ist die Beratung von Mitgliedsbetrieben und die Interessensvertretung der Handwerksbetriebe gegenüber der Politik und in der Öffentlichkeit. Die Selbstverwaltung ist Dienstleister und Ansprechpartner für über 19.000 Mitgliedsbetrieben mit mehr als 120.000 Beschäftigten und rund 8.000 Azubis in den Landkreisen Ostalbkreis, Heidenheim, Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm, Biberach, Ravensburg und Bodenseekreis. Mehr Zahlen, Daten, Fakten.

Wer wissen möchte, wie viele Mitglieder der Vorstand hat oder wie Beschlüsse zustande kommen, findet die Antworten in der Satzung der Handwerkskammer Ulm.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die Organe der Handwerkskammer Ulm, darunter unseren Präsidenten, die Vizepräsidenten, die Vollversammlung sowie den Vorstand, als auch die Hauptgeschäftsführung der Handwerkskammer Ulm.

Unser Leitbild

Unsere Grundsätze:
Das Wohl des Handwerks ist unser oberstes Gebot. Die Interessen des Handwerks in Konsens mit allen gesellschaftlichen Kräften bestmöglichst zu vertreten ist unser Anspruch.

Unsere Ziele:
Sachkundiger und zuverlässiger Partner zu sein für die im Handwerk tätigen Menschen. Leistungsstarke Selbstverwaltung zu sein mit dem Ziel, das Wohl des Handwerks zu fördern, mit guten Rahmenbedingungen für den wirtschaftlichen Erfolg Sorge zu tragen. Effektive Organisationsabläufe, serviceorientierte Kundenbetreuung und verantwortliches Wirtschaften durch Kostendisziplin.

Im Verhaltenskodex der Handwerkskammer Ulm ist festgehalten, an welchen Leitlinien sich Ehrenamt und Hauptamt bei ihrer Arbeit für das regionale Handwerk orientieren.

Fakten zu…

Joachim Krimmer, Präsident

Im Rahmen der konstituierenden Vollversammlung am 30. September 2019 hat Krimmer erneut das Vertrauen seiner Kolleginnen und Kollegen erhalten.

Joachim Krimmer wurde am 12. Mai 1956 in Leutkirch, Allgäu, geboren. Der verheiratete Familienvater von drei Kindern ist gelernter Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister. Seit 1982 führt er in dritter Generation die Otto Krimmer OHG in Leutkirch. Zum Lebenslauf



Vizepräsidenten

(v.li.) Hauptgeschäftsführer Dr. Tobias Mehlich, Wilfried Pfeffer, Arbeitnehmer-Vizepräsident, Joachim Krimmer, Präsident, und Katja Maier, Vizepräsidentin der Arbeitgeberseite.



Vollversammlung

Die zum 25. September 2019 neu gewählte Vollversammlung umfasst 117 ehrenamtliche Mitglieder, inklusive Stellvertreter. Als Parlament des Handwerks vertritt sie über 19.000 Mitgliedsbetriebe und wählt den Präsidenten und den Vorstand. Ein Verhältnis von zwei Drittel Arbeitgebern zu einem Drittel Arbeitnehmer muss in allen Gremien gewährleistet sein.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung vom 25. September 2019 zum neu gewählten Parlament.



Vorstand

Christof Binzler, Schreinermeister aus Kressbronn, Landkreis Friedrichshafen.

Uwe Wöhrle, Elektrotechnikermeister aus Oberdischingen, Alb-Donau-Kreis.

August Eberle, Maurer-Vorarbeiter aus Friedrichshafen.

Stephan Haas, Elektromechaniker aus Heidenheim.

Robert Smejkal, Klempnermeister aus Heidenheim.

Franz Manz, Schlossermeister aus Warthausen.

Katja Maier, Zimmerermeisterin aus Westhausen-Lippach.

Wilfried Pfeffer, Schreinermeister aus Ravensburg.





Hauptgeschäftsführung

Die Hauptgeschäftsführung der Handwerkskammer Ulm hat Dr. Tobias Mehlich inne.



Das Organigramm der Handwerkskammer Ulm.