Browserwarning


Startseite Gründen

 

Gründen im Handwerk

Die Handwerkskammer Ulm steht Existenzgründern bei allen Fragen zur Unternehmensgründung zur Seite, um das Vorhaben gründlich vorzubereiten.
Wir beraten und informieren Sie zu den Themen Investition, Finanzierung, öffentliche Finanzhilfen, Rechnungswesen, Kostenrechnung, Kalkulation, Rentabilität, Marketing, Steuern, Versicherungen und Rechtsformwahl.

Die Beratungen finden nach Terminabsprache in der Handwerkskammer Ulm, bei den Außenstellen in Biberach, Ravensburg und Schwäbisch Gmünd statt.

Das Starter-Center der Handwerkskammer Ulm unterstützt Sie bei der Erledigung aller Gründungsformalitäten in einem Schritt.

Gründung im Handwerk.

Ansprechpartner

Landkreise: Alb-Donau, Biberach, Ulm



Telefon 0731 1425-6350
Fax 0731 1425-9350
m.schweinstetter@hwk-ulm.de

Landkreise: Bodensee, Ravensburg



Telefon 0731 1425-8101
Fax 0731 1425-8511
h.diehm@hwk-ulm.de

Landkreise: Heidenheim, Ostalb



Telefon 0731 1425-8301
Fax 0731 1425-8531
f.wendnagel@hwk-ulm.de

Handwerk fordert Ausnahmeregelungen zur Eindämmung von Bürokratie

Vollversammlung der Handwerkskammer fordert politisches Handeln bei verkehrsrechtlichen Vorschriften und Grundsteuerreform Die Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm hat in Schwäbisch Gmünd Augenmaß und Ausnahmeregelungen für das Handwerk hinsichtlich jüngster Beschlüsse der Politik …

mehr…

Das Handwerk befürchtet Abschiebungen von Azubis

Handwerkskammer warnt vor wirtschaftspolitischem Schaden für Betriebe und Verbraucher – Die Jahre 2014 bis 2016 müssten besonders behandelt werden, Spurwechsel muss möglich sein. Aus Sicht des Handwerks verdichten sich die Hinweise, …

mehr…

Ausgeweitete Tachographenpflicht ist ein harter Schlag für Handwerksbetriebe

Handwerksbetriebe sind keine Spediteure – insbesondere grenznahe Regionen zu Österreich und Schweiz betroffen Der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments hat die Ausdehnung der Pflicht zum Einbau eines digitalen Tachographen auf Fahrzeuge zwischen …

mehr…

Informationen

Die Alternative zum Neugründen eines Handwerksbetriebs ist die Übernahme eines bestehenden Handwerksbetriebs.

Über die Chancen einer Betriebsübernahme berät Sie unser Zentrum für Betriebsnachfolge (ZEN).

Öffentliche Förderprogramme

Hier erhalten Sie eine Übersicht der verschiedenen Förderprogramme von Bund und Land.
Bitte beachten Sie, dass es zu Änderungen der Förderprogramme kommen kann.

Aktuelle Konditionen entnehmen Sie den beigefügten Links bzw. erhalten Sie über unsere betriebswirtschaftlichen Berater.

Förderung der Betriebswirtschaftlichen Beratung

Die Beratungsleistungen werden gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.