Browserwarning


Dachverbände und Partner

Die Handwerkskammer Ulm arbeitet mit anderen Handwerksorganisationen zusammen.
Sie ist Mitglied im Deutschen Handwerkskammertag (DHKT) und Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sowie im Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V. (BWHT).
Weiter pflegt sie eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Versorgungswerk , den Innungen im Gebiet der Handwerkskammer Ulm und den Kreishandwerkerschaften der Landkreise Ostalbkreis, Heidenheim, Alb-Donau-Kreis mit Stadt Ulm, Biberach, Ravensburg und Bodenseekreis.

Außerdem ist die Handwerkskammer Ulm Mitglied im Schwabenbund e.V.

Entwicklung durch weiterbilden - das Karriereprogramm 2020


Die Handwerkskammer Ulm bietet Bildung an in Ulm und Friedrichshafen. Jährlich nutzen rund 8.500 Handwerkerinnen und Handwerker mit knapp 700.000 Teilnehmerstunden das Angebot der Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm als Teil ihrer …

mehr…

Meisterbrief sichert Versorgung der Verbraucher im Land


Mehr als 500 junge Handwerkerinnen und Handwerker sind in den Meisterstand erhoben worden. Auf der Meisterfeier der Handwerkskammer Ulm sind 503 Handwerkerinnen und Handwerker in den Meisterstand erhoben worden. Rund 1.500 …

mehr…

Handwerk bringt Stabilität


Handwerksbetriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm weiterhin positiv gestimmt. Auch im dritten Quartal dieses Jahres zeigen sich drei von vier Handwerksbetrieben zufrieden mit der aktuellen wirtschaftlichen Lage. Im Vergleichsquartal des Vorjahres …

mehr…

Veranstaltungshinweis

Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft Ländlicher Raum im Regierungsbezirk Tübingen am Mittwoch, 4. Dezember 2019, in der Hohenzollernhalle in Bisingen

Die Arbeitsgemeinschaft Ländlicher Raum im Regierungsbezirk Tübingen (AGLR) beschäftigt sich in ihrer diesjährigen Fachtagung mit den Möglichkeiten, attraktiven und bezahlbaren Wohnraum im Ländlichen Raum zu schaffen. Die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, wird die Arbeit der von ihr ins Leben gerufenen Wohnraum-Allianz und die auf den Weg gebrachten Maßnahmen vorstellen. Architekten, Planer und Verwaltungsexperten referieren anschließend über Möglichkeiten, den Ländlichen Raum mit einem attraktiven, bedarfsgerechten Wohnungsangebot zu stärken.

}