Browserwarning


Startseite Mitgliedsbeitrag

 

Mitgliedsbeitrag

Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie uns die Erfüllung der Aufgaben in Ihrem Dienste.
Auf Grundlage Ihrer eigenen betrieblichen Gewinne errechnen wir Ihre individuelle Beitragshöhe.

Zur Beitragshöhe und zur Möglichkeit von Zahlungserleichterungen beraten wir Sie gerne. Antworten zu häufig gestellten Fragen haben wir bereits für Sie zusammengefasst.

Weiterführende Informationen zur Pflichtmitgliedschaft finden Sie unter Eintragung und Mitgliedschaft.

Wie errechnet sich mein Beitrag?

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, wie die Summe zustande gekommen ist, die Sie auf Ihrem Beitragsbescheid als „zu bezahlen“ vorfinden, dann helfen wir Ihnen gerne mit nachfolgender Übersicht …

mehr…

Was ist die ÜBA-Umlage und warum muss ich diese bezahlen, auch wenn ich keine Auszubildenden habe?

Für verschiedene Gewerke führt die Handwerkskammer Ulm an ihren Bildungsakademien überbetriebliche Ausbildungslehrgänge (ÜBA) durch. Alle Auszubildenden dieser Berufe werden während ihrer Lehrzeit zu verschiedenen, oft mehrwöchigen Kursen eingeladen und dort …

mehr…

Woher stammen die Bemessungsgrundlagen?

Jedes Beitragsjahr berechnen wir anhand Ihrer betrieblichen Gewerbeerträge/Gewinne des jeweils drei Jahre zurückliegenden Kalenderjahres. Beispiel: Der Beitrag 2018 orientiert sich an den Erträgen/Gewinnen Ihres Wirtschaftsjahres 2015, etc. Die Bemessungsgrundlage für die Höhe …

mehr…

Informationen

Die ÜBA-Umlage muss von allen Betrieben bezahlt werden, die ein ÜBA-pflichtiges Gewerbe betreiben.
Auch von denjenigen Betrieben, die aktuell nicht selbst ausbilden.

Der erlassene Beitragsbescheid muss in jedem Falle bezahlt werden, auch wenn Sie eine Frage dazu haben oder einen Widerspruch erhoben haben. Wenn sich nach Klärung des Vorganges herausstellt, dass sich der Beitrag ändert, werden zuviel erhobene Beträge zurück erstattet oder zu wenig erhobene Beträge nachgefordert.

Ein Widerspruch muss auf jeden Fall schriftlich erfolgen und vom Widerspruchsführer eigenhändig unterzeichnet sein. Einwendungen per Telefon oder per E-Mail können wir nicht als formgerechten Widerspruch anerkennen.

Wenn Sie glauben, die im Beitragsbescheid verwendete Bemessungsgrundlage sei nicht richtig, so übersenden Sie uns bitte die nach Ihrer Auffassung richtigen Ertragsdaten aus Ihrem Gewerbesteuermessbescheid des Finanzamts oder ersatzweise des Einkommensteuerbescheides.