TOP-Ausbilder

Das Zertifikat für exzellente Ausbildungsbetriebe

Nix g‘sagt isch globt gnug“ – auch als Schwäbische Kammer wollen wir das so nicht stehen lassen und unsere guten Ausbildungsbetriebe öffentlich loben. Sind auch Sie ein TOP Betrieb? Liegt Ihnen die Ausbildung jüngerer Leute am Herzen? Dann zeigen Sie den Fachkräften von morgen für was Sie stehen. Nämlich für eine TOP-Ausbildung! Mit der Zertifizierung zum TOP-Ausbilder der Handwerkskammer Ulm zeigen Betriebe, dass sie großen Wert auf eine gute Ausbildung legen.

• Eine gute Ausbildung sichert Fachkräfte für den Betrieb.
• Eine gute Ausbildung spricht sich herum.
• Eine gute Ausbildung ist immer am Puls der Zeit.
• Eine gute Ausbildung stärkt das Image des Handwerks und Ihres Betriebes

Wir freuen uns, bereits einige Betriebe zertifizieren zu können!

An diesen Betrieben wird Ausbildung groß geschrieben. Nachhilfestunden, regelmäßigen Feedbackgespräche, ausgearbeitete betriebliche Rahmenpläne und vieles mehr bereiten die Auszubildenden optimal auf die Prüfung und auf das Gesellenleben vor. Aber auch der Spaß kommt bei der Ausbildung nicht zu kurz: Ausflüge, Kochprojekte, Messebesuche und Kooperationen mit anderen Betrieben sogar im Ausland  sorgen dafür, dass junge Menschen motiviert bleiben und gleichzeitig soziale Kompetenzen und Fachwissen vertiefen. Auch das soziale Engagement möchten wir honorieren: viele Betriebe bieten auch Lernschwachen jungen Menschen oder Geflüchteten mit wenig Sprachkenntnissen die Chance für eine Ausbildung und unterstützen diese im besonderen Maße.



  • Autohaus Zwerger GmbH & Co. KG aus Ravensburg und Friedrichshafen
  • Böttinger Maler und Werbung GmbH & Co. aus Blaubeuren
  • Elektro Holzwarth GmbH aus Heidenheim an der Brenz
  • Elektro Keßler GmbH aus Bad Waldsee
  • Fehr Lackierungen GmbH aus Weingarten
  • Fischer GmbH aus Meckenbeuren
  • Friseur Befurt GmbH aus Ulm
  • Fürst Stahl und Metallbau aus Essingen
  • Georg Stegmaier GmbH & Co. KG aus Hüttlingen
  • Gold GmbH aus Hüttlingen
  • Hermann Stark Bauunternehmen GmbH aus Eberhardzell
  • Holzbau Höfer aus Aalen
  • IMF Modell und Formenbau aus Staig
  • Karl Barth aus Ertingen
  • Matthäus Schmid Bauunternehmen GmbH u. Co. KG aus Mietingen
  • Michael Bentz aus Munderkingen
  • Otto Birk Bau GmbH aus Aitrach
  • Otto Krimmer GmbH & Co. KG aus Leutkirch
  • Reif GmbH aus Heroldstatt
  • Innovative Sicherheitssysteme Sachsenmaier GmbH aus Göggingen
  • Schenk und Schmid aus Schwendi
  • Schiele GmbH aus Neresheim
  • Wirth elektrotechnik GmbH aus Dischingen
  • Zimmerei Hummler aus Schemmerhofen

Maler Böttinger Blaubeuren       StegmaierHöfer

 

 

Reif GmbH Sachsenmaier GmbH   Wirth Elektrotechnik

 

Folgende Kriterien sind für eine Zertifizierung relevant und werden bewertet:
• Wie viele Auszubildende arbeiten in Ihrem Betrieb und haben Sie in den letzen Jahren ausgebildet?
• Wie erfolgreich waren diese Auszubildenden?
• Wie ist die Betreuung der Azubis bei Ihnen geregelt?
• Welchen Stellenwert hat Personalentwicklung für Azubis in Ihrem Unternehmen?
• Bietet Ihr Betrieb den Azubis Karrierechancen?
• Können Sie mit besonderem Sozialem Engagement glänzen?
• Was macht Ihre Ausbildung zu einer ganz Besonderen?
Den zweiten Einblick der Bewerbung um den Titel TOP Ausbilder, geben uns Ihre Auszubildenden. Auch hier haben wir einige Fragen, die von Seiten der Azubis beatwortet, werden.

Wie kann ich meinen Betrieb zertifizieren lassen?
Nutzen Sie die Formulare, die Sie hier im Downloadbereich finden und senden Sie uns das Formular “TOP-Ausbilder – Betrieb” zusammen mit Ihrem betrieblichen Ausbildungsplan und weiteren Anlagen an ausbildung@hwk-ulm.de
Bitten Sie auch mindestens eine*n Ihrer Azubis das Formular “TOP-Ausbilder Fragebogen Azubi” auszufüllen und entweder direkt an uns zu senden oder Ihnen ausgefüllt zu überlassen, damit Sie uns dieses zusammen mit den restlichen Unterlagen übermitteln können.
Bewerbungsschluss ist der 30. September 2022. An diesem Stichtag müssen alle relevanten Unterlagen vorliegen.



Wie läuft die Zertifizierung ab?
Nach Eingang Ihrer Unterlagen werden wir uns gemeinsam mit Vertretern aus den verschiedensten Bereichen wie Schule, Ausbildungsberatung, Betriebsinhaber und Ausbilder Ihre Unterlagen ansehen.
Nach einem Kriterienkatalog wird Ihre Ausbildungstätigkeit bewertet und beurteilt. Auch die Antworten Ihres / Ihrer Auszubildenden fliest mit in die Bewertung ein. Stichprobenartig werden unsere Experten die Betriebe besuchen oder einen Telefontermin mit Ihnen vereinbaren.
Bei erfolgreicher Prüfung Ihres Betriebs erhalten Sie das Ausbilderzertifikat der Handwerkskammer Ulm in einem feierlichen Rahmen überreicht. Sie erhalten Aufkleber und Logos zur Veröffentlichung auf Ihrer Homepage.

Welche Kosten kommen auf meinen Betrieb zu?
Es kommen keine Kosten auf Sie zu.

Wie lange ist das Zertifikat gültig?
Das Zertifikat ist für drei Jahre gültig. Nach diesen drei Jahren gibt es eine Rezertifizierung bei der geprüft wird, ob alle Kriterien nach wie vor erfüllt werden.


„Erfolgreich ausgebildet – Ausbildungsqualität sichern“

Sie brauchen Unterstützung im Umgang mit einer oder einem Auszubildenden? Die Handwerkskammer Ulm unterstützt Sie und steht Ihnen beratend zur Seite.

Mehr lesen

Jetzt noch LAST MINUTE Azubis finden – Unterstützung bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Azubi für Ihr Unternehmen? Die passgenaue Besetzung unterstützt Sie dabei.

Mehr lesen

UBA Connect

Plattform UBA Connect bringt Unternehmen und Fachkräfte zusammen.

Mehr lesen