Browserwarning

Vollversammlung der Handwerkskammer fordert politisches Handeln bei verkehrsrechtlichen Vorschriften und Grundsteuerreform Die Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm hat in Schwäbisch Gmünd Augenmaß und Ausnahmeregelungen für das Handwerk hinsichtlich jüngster Beschlüsse der Politik gefordert. Die Konjunktur im Handwerk sei ungebrochen stark. Aber beispielsweise die Ausdehnung der Tachographenpflicht, die der Verkehrsausschuss im Europäischen Parlament in die Wege geleitet hat, belaste die Handwerksbetriebe zwischen [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer warnt vor wirtschaftspolitischem Schaden für Betriebe und Verbraucher – Die Jahre 2014 bis 2016 müssten besonders behandelt werden, Spurwechsel muss möglich sein. Aus Sicht des Handwerks verdichten sich die Hinweise, dass eine umfassende Welle von Abschiebungen geflüchteter Menschen auch unter den Beschäftigten und den Auszubildenden in den Betrieben bevorsteht und diese erfassen könnte. „Unsere Betriebe und damit die Kunden, [...]
» weiter lesen


Handwerksbetriebe sind keine Spediteure – insbesondere grenznahe Regionen zu Österreich und Schweiz betroffen Der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments hat die Ausdehnung der Pflicht zum Einbau eines digitalen Tachographen auf Fahrzeuge zwischen 2,4 und 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse beschlossen und dem EU-Parlament empfohlen. Der Vorschlag würde für die Handwerksbetriebe einen deutlichen zusätzlichen bürokratischen und finanziellen Aufwand sowie Einschränkungen in ihrer Mobilität [...]
» weiter lesen


Immer mehr Abiturienten entscheiden sich im Kammergebiet für Handwerksberufe Mit einem Ausbildungsplus von 2,1 Prozent verzeichnet die Handwerkskammer Ulm ein starkes Wachstum im Handwerk über alle Gewerke und Zielgruppen hinweg in der Fläche. Positiv fällt auf, dass immer mehr Abiturienten den Weg ins Handwerk gehen. Mit 16,04 Prozent Abiturientenquote ist ein Höchststand seit Erfassung erreicht. Noch im Jahr 2014 betrug [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm setzt Erfahrungsaustausch zur Nachwuchssicherung auf Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen. Dieser Leitspruch ist längst in den Betrieben angekommen. In Zeiten leergefegter Bewerbermärkte ist es eine große Herausforderung für die Betriebe, geeigneten Nachwuchs zu finden. Aus diesem Grund hat die Handwerkskammer Ulm ein Netzwerk für Ausbildungsbetriebe gegründet. Aus der Praxis für die Praxis In jeder [...]
» weiter lesen


„Handwerker dürfen nicht zu IT-Spezialisten mutieren müssen“ „Es war überfällig, dass in Europa einheitliche Regeln im Datenschutz gelten. So wird dafür gesorgt, dass auch global agierende Internetkonzerne, beispielsweise aus den USA unseren Datenschutz endlich ernst nehmen“, meint Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm zur Datenschutz-Grundverordnung, die heute in Kraft tritt. Auf die Handwerksbetriebe zwischen Jagst und Bodensee kämen dank [...]
» weiter lesen


Flüchtlingspolitik und gute Arbeitsmarktlage hinterlassen Spuren Rund 30 Prozent beträgt die Abbrecherquote an den Baden-Württembergischen Hochschulen. Im Bereich der Handwerkskammer Ulm lautet die aktuelle Abbrecherquote 11,1 Prozent. Die Handwerkskammer macht nun deutlich: Diese Zahlen müssen verbessert werden, werden aber in den nächsten Jahren voraussichtlich steigen. Hintergrund dieser Annahme sind laut Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, zwei wesentliche Trends: [...]
» weiter lesen


Ein spannender Blick hinter die Kulissen der Bootshalle Hagner Immer wieder, wenn sich James Bond zu Wasser auf die Jagd nach den Bösewichtern dieser Welt macht, steigt er in ein Ergebnis herausragender Handwerkskunst – ein Motorboot der italienischen Marke „Riva“. Jede Menge dieser Klassiker aus Holz, von denen Mitte des 20. Jahrhunderts nur ca. 4.000 Stück gebaut wurden, stehen in [...]
» weiter lesen


Auszubildende aus über 60 Nationen im Gebiet der Handwerkskammer Ulm Zum Jahresende waren in den Betrieben der Handwerkskammer Ulm zwischen Ostalb und Bodensee rund 7.500 Menschen in einer dualen Ausbildung aktiv. Mehr als 950 von ihnen hatten keinen deutschen Pass. „Wir nehmen den Auftrag der Zeit an und tragen unseren Teil zur politischen und gesellschaftlichen Aufgabe der Integration von Geflüchteten [...]
» weiter lesen


Informationen und Umsetzungshilfen rund um das wichtige Thema „Personal“. „Nichts ist für unsere Handwerksbetriebe ärgerlicher, als Aufträge der Verbraucher abzulehnen oder zu schieben. Und nichts ist für den Verbraucher schwieriger, als einen handwerklichen Bedarf wegen fehlender Handwerker nicht umsetzen zu können. Wenn wir beide Unzufriedenheiten beheben wollen, müssen wir mit aller Kraft den Fachkräftebedarf angehen und lösen. Das werden wir [...]
» weiter lesen


Handwerksbetriebe blicken positiv auf den Jahresstart. Das Handwerk in der Region ist 2018 gut in das neue Jahr gestartet. Die Betriebe bewerten ihre aktuelle Geschäftssituation sowie ihre Erwartungen für die nächsten Wochen als positiv. Wie bereits im Vergleichsquartal 2017 erzielte in diesem Jahr das Bauhauptgewerbe den besten Geschäftslageindex. Auch das Ausbauhandwerk sowie die Dienstleistungsbranche sind gut ins Jahr gestartet. Über [...]
» weiter lesen


Ausbildung im Handwerk als solide Basis für ein erfolgreiches Berufsleben. Eine Ausbildung im Handwerk bietet hervorragende Zukunftsperspektiven. Die Konjunktur produziert immer neue Höchststände, das Handwerk ist stark gefragt. In den nächsten fünf Jahren stehen mehr als 2.500 Betriebe zur Übernahme. Die Auszubildenden von heute sind also die Fachkräfte und Betriebsinhaber von morgen. Dass dies seit vier Jahren wieder mehr Schülerinnen [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm plant bereits für 2019. In enger Zusammenarbeit zwischen der Handwerkskammer Ulm und den zuständigen Innungen entwickeln die Bildungsakademien der Handwerkskammer gezielt die Lehrinhalte ihrer Aus- und Weiterbildungen. So wurden in den letzten zwanzig Jahren mehr als 460 Teilnehmer zum Kundendiensttechniker im Bereich Sanitär, Heizung und Klimatechnik (SHK) ausgebildet. Die Digitalisierung verändert das Handwerk. Neben neuen gesetzlichen Vorgaben, die [...]
» weiter lesen


Bewertungsgrundlage für die Grundsteuer muss bis Ende 2019 neu geregelt werden. In seinem jüngsten Urteil hat das Bundesverfassungsgericht die aktuelle Berechnungsgrundlage der Grundsteuer für unzulässig erklärt. Bis zum Jahresende 2019 hat der Gesetzgeber nun die Auflage erhalten, eine Reform auf den Weg zu bringen. „Das wird ein Haufen Arbeit für die Kommunen. Und die darf für unsere Betriebe nicht schon [...]
» weiter lesen


Universität Ulm übergibt Evaluationsbericht und stellt gutes Zeugnis aus Die Handwerkskammer Ulm hat mit den anderen Handwerkskammern in Baden-Württemberg eine Lernsoftware entwickelt: MeisterPower. Damit lernen Schülerinnen und Schüler aller Schularten spielerisch, was es heißt, Chef zu sein. Die Universität Ulm hat dies unter Leitung von Juniorprofessorin Dr. Claudia Schrader untersucht und der Handwerkskammer ein gutes Zeugnis ausgestellt. Die Lernsoftware ist [...]
» weiter lesen


Bewerbungsfrist für Frankreichaustausch läuft bis 18. Mai 2018 Die Handwerkskammer Ulm bietet Azubis ein 14-tägiges Auslandspraktikum in Frankreich an. Vom 7. Oktober bis 20. Oktober 2018 können Azubis aus dem Kfz-Gewerk in die Berufliche Ausbildung Frankreichs schnuppern und sich mit Azubis des Nachbarlandes austauschen. Das Programm richtet sich an alle jungen Auszubildenden des Kraftfahrzeugmechatroniker-Handwerks aus dem Ostalbkreis, Kreis Heidenheim, Stadtkreis [...]
» weiter lesen


Philipp Sontag aus Kißlegg tritt mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Metzger-Weltmeisterschaft in Nordirland an Die Metzgerweltmeisterschaft in Nordirland ist beendet. Erstmals fand diese in der vergangenen Woche unter Beteiligung einer offiziellen deutschen Nationalmannschaft statt. Mit dabei war unter anderem Metzgermeister Philipp Sontag aus der gleichnamigen Metzgerei in Kißlegg im Landkreis in Ravensburg. Der Schlachtruf des Teams zur Vorbereitung auf [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm verstärkt die Berufsorientierung an Gymnasien Seit 2012 steigen die Azubizahlen im Gebiet der Handwerkskammer Ulm – damit diese Entwicklung fortgeführt wird, will die Handwerkskammer Ulm die Schülerinnen und Schüler der Gymnasien konkreter ansprechen. Das soll durch praktische Berufsorientierung und durch das Aufzeigen von Karrierewegen im Handwerk in Zukunft noch mehr verfolgt werden. Mit der Einführung des Unterrichtsfachs „Wirtschaft, [...]
» weiter lesen


Eugen-Bolz-Realschule und Elektro Schlagenhauf in Ellwangen besiegeln Zusammenarbeit Eine Bildungspartnerschaft nützt den Schülerinnen und Schüler der Eugen-Bolz-Realschule in Ellwangen wie auch der Firma Elektro Schlagenhauf. Unkompliziert und direkt können Schüler, Eltern und Lehrkräfte auf den Handwerksbetrieb zugehen und über Praktika oder Projektarbeiten kennenlernen, was beispielsweise alles zum Beruf eines Elektroniker gehört, welche Fachrichtungen es gibt und welche Karrierewege sich ergeben [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm setzt verstärkt auf das Binden von Mitarbeitern Um die Betriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm zu personalpolitischen Themen zu beraten, ist seit März 2018 eine Personalberaterin bei der Ulmer Kammer tätig. Gefördert durch die Landesinitiative besucht die Personalberaterin Betriebe und informiert kostenfrei zu Fragen im Bereich Personal: zum Beispiel wie die Fachkräftesuche erfolgreich wird, wie sie Nachwuchskräfte finden [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm beruft Mitglieder der Gesellenprüfungsausschüsse Jährlich durchlaufen etwa 2500 Auszubildende über 200 Prüfungen im Gebiet der Handwerkskammer Ulm. 118 Ausschüsse arbeiten dabei in 40 unterschiedlichen Gewerken und helfen Jugendlichen auf ihrem Weg in den Beruf. Etwa 1.400 Prüferinnen und Prüfer von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite sind im Kammerbezirk zwischen Jagst und Bodensee ehrenamtlich tätig. Die Prüferinnen und Prüfer für die [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm lobt Preis für Kunsthandwerker aus Handwerkskunst aus regionalen Werkstätten zwischen Jagst und Bodensee liegt im Trend. Um die Bedeutung von Kunsthandwerk weiter zu stärken, hat die Handwerkskammer Ulm einen Handwerkpreis in Höhe von 1.500 Euro ausgelobt. Der Preis wird im Zuge des Staatspreises „Gestaltung Kunst Handwerk“ des Landes Baden-Württemberg vergeben. Den Handwerkspreis können Handwerksbetriebe gewinnen, die seit mindestens [...]
» weiter lesen


VerA-Ausbildungsbetreuer unterstützen Jugendliche in der Handwerksausbildung Das Mentorenprogramm „VerA – Verhinderung von Abbrüchen und Stärkung Jugendlicher in der Berufsausbildung“ unterstützt Handwerk-Azubis im Ulmer Kammergebiet maßgeblich, wenn diese in der Ausbildung Hilfestellungen benötigen. Die VerA-Ausbildungsbetreuer des Senior Expert Service (SES) sind erfahrene Frauen und Männer im Ruhestand, die über jahrzehntelange Lebens- und Berufserfahrung verfügen. Die Betreuer stehen Auszubildenden, die vor großen [...]
» weiter lesen


Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm bekommt ein neues Demonstrationsobjekt Wie vermittelt man Jugendlichen anschaulich einen Eindruck von der Leistung der Sonne? Das Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm hat hierfür nun ein weiteres Anschauungsobjekt in seinem Repertoire. Die Firma Paradigma hat dem Wissenschaftszentrum des Handwerks ein Kollektor für Solarthermie zur Verfügung gestellt. Scheint die Sonne, kann man den [...]
» weiter lesen


Positiver Trend setzt sich fort – Handwerkskammer Ulm verzeichnet ein Plus von über 300 Betrieben Mit einem Zuwachs von 322 Betrieben geht das regionale Handwerk gestärkt ins neue Jahr. Zum Ende des Jahres 2017 zählt die Handwerkskammer Ulm damit insgesamt 18.947 Mitgliedsbetriebe in den Regionen von Ostwürttemberg, Donau-Iller, Oberschwaben bis an den Bodensee. Das entspricht einer Zunahme um 1,7 Prozent [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm vereidigt Benjamin Standecker aus Überlingen Die Handwerkskammer Ulm hat einen neuen Sachverständigen öffentlich bestellt und vereidigt: Benjamin Standecker aus Überlingen ist im Glaser-Handwerk neuer Sachverständiger im Gebiet der Handwerkskammer Ulm. „Detailtreue, einen Blick für Qualität, Lebenserfahrung und das Selbstverständnis zur absoluten Objektivität als öffentlich bestellter Dienstleister sind die unerlässlichen Voraussetzungen für einen Sachverständigen“, sagte Rolf Schäfer, stellvertretender Hauptgeschäftsführer [...]
» weiter lesen


Vorstand der Handwerkskammer Ulm spricht mit Bundestagsabgeordneten in Berlin „Die Bundesspolitik bestimmt massiv die Bedingungen unseres regionalen Handwerks. Deshalb liefern wir regelmäßig unsere Argumente fürs Handwerk dorthin.“, so die Bilanz von Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm, zur jüngsten Gesprächsrunde des Vorstands mit den Bundestagsabgeordneten in Berlin. Im Zentrum des Austausches standen unter anderem die Nachteile für Handwerksbetriebe durch die [...]
» weiter lesen


Handwerk sieht in der Bildung von Kompetenzzentren im Landkreis Ravensburg einen Schritt in die richtige Richtung Der Landkreis Ravensburg hat nun im Dialog der regionalen Schulentwicklung entschieden: Es soll zukünftig sogenannte Kompetenzzentren im Landkreis geben, die Ausbildungsrichtungen bündeln. Für die Ausbildung im Handwerk bedeutet die Entscheidung, dass ab dem Schuljahr 2018/2019, weiterhin alle Berufe der dualen Ausbildung im Landkreis Ravensburg [...]
» weiter lesen


2017 legen die Azubizahlen der Handwerkskammer Ulm zum vierten Mal in Folge zu Die Handwerksbetriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm verzeichnen zum Jahresende 2017 erneut ein Plus bei den Ausbildungszahlen: dieses Mal plus 2,1 Prozent. Damit bestätigt das regionale Handwerk seine guten Azubizahlen im vierten Jahr in Folge – und das trotz rückläufiger Schülerzahlen. Insgesamt haben im vergangenen Jahr 3.075 [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm unterstützt Fachkräfte bei der Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikationen   „Ausländische Fachkräfte können sich mit einer beruflichen Qualifikation in das Wirtschaftssystem und in den Arbeitsmarkt in Deutschland integrieren“, so Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm. Die Kammer ist Dienstleister vor Ort und berät die Fachkräfte, ob die jeweilige Qualifikation für eine Handwerksausübung ausreicht oder eine Nachqualifizierung erforderlich ist. [...]
» weiter lesen


Ausbildungsbegleiter betreuen Azubis und Ausbildungsbetriebe nachhaltig Das Projekt „Erfolgreich ausgebildet – Ausbildungsqualität sichern“ der Handwerkskammer Ulm unterstützt Auszubildende in gefährdeten Ausbildungsverhältnissen und fördert so auch die Ausbildungsqualität in den Betrieben. Für den Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, Dr. Tobias Mehlich, steht der Erfolg der Ausbildungsbegleitung fest: „Die Arbeit des Ausbildungsbegleiters erzielt gute Ergebnisse: In 70 Prozent der Fälle, in denen der [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm bündelt freie Ausbildungsplätze in zentraler Datenbank Handwerksbetriebe können ab sofort ihre offenen Ausbildungsplätze an die Handwerkskammer Ulm melden. Anlass ist die jährliche Lehrstellenumfrage. Diese platziert die eingetragenen Ausbildungs- und Praktikamöglichkeiten bestmöglich bei den Jugendlichen. Neben den gängigen Lehrstellenplattformen werden die Angebote automatisch in der bundesweiten App „Lehrstellenradar“ aufgeführt. „Die Lehrstellenumfrage ist ein Angebot für unsere Betriebe, um auf [...]
» weiter lesen


Durch Bildungspartnerschaften Fachkräfte fürs Handwerk bereits an der Schulbank abholen Eine gute und praxisnahe Berufsorientierung setzt früh an, um Schülern, Eltern und Lehrkräften die Vielfalt der Handwerksberufe und ihrer Karrierewege aufzuzeigen. Für einen nahtlosen Übergang ins Berufsleben lernen Schüler ihre Möglichkeiten am besten konkret im Beruf und vor Ort im Betrieb kennen. Im Gebiet der Handwerkskammer Ulm gibt es daher [...]
» weiter lesen


Schon jetzt vormerken In der nachfolgenden Übersicht haben wir Ihnen die Empfehlungen der Handwerkerferien in den kommenden Jahren zusammen gestellt, sowie die Sommerferien in Baden-Württemberg und Bayern. 2018 2019 2020 2021 Handwerkerferien (Empfehlung) 30. Juli – 17. August 29. Juli – 17. August 3. August – 22. August 2. August – 21. August Schulferien Baden-Württemberg 26. Juli – 8. September [...]
» weiter lesen


Neun der erfolgreichsten deutschen Handwerksgesellen kommen aus dem Ulmer Kammergebiet   Der Handwerkernachwuchs aus dem Ulmer Kammerbezirk ist Spitzenklasse. Beim 66. Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks gingen neun Bewerberinnen und Bewerber aus dem Gebiet der Handwerkskammer Ulm als Sieger hervor. Die Handwerkskammer Ulm ist mit ihren Preisträgern somit gleich auf mit dem Münchener Handwerk und brachte im bundesweiten Vergleich die meisten [...]
» weiter lesen


Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm fordert zum politischen Handeln gegen Schwarzarbeit auf Um die Verstöße gegen das Handwerksrecht nachhaltig zu reduzieren, nimmt das Handwerk zwischen Jagst und Bodensee das Thema Schwarzarbeit in Angriff. Die Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm hat in ihrer vergangenen Sitzung eine klare Positionierung der Koalitionäre und die Hochstufung von Schwarzarbeit zur Straftat gefordert. Hauptgeschäftsführer Dr. Tobias Mehlich: „Für [...]
» weiter lesen


Die Tür zum Handwerk steht für alle offen Erster Geselle mit Flüchtlingshintergrund schließt im Ulmer Kammergebiet seine Handwerksausbildung ab Ahmad Haidari hat Ende Juli 2017 als erster Geselle im Kammergebiet seine Gesellenprüfung im Bäckerhandwerk abgelegt. Haidari kam 2013 nach Schwäbisch Gmünd und begann dort eine Ausbildung bei der Bäckerei Stemke. Bäckermeister und anleitender Ausbilder Frank Stemke ist mit seinem Gesellen [...]
» weiter lesen


Die besten Gesellen aus dem Ulmer Kammergebiet Handwerkskammer Ulm überreicht Spaeth-Preis an die Jahrgangsbesten Johannes Ruf, Zimmerer-Geselle aus Maselheim, hat mit 97 Punkten die beste Gesellenprüfung im gesamten Gebiet der Handwerkskammer Ulm abgelegt. Raumausstatterin Lisa Fink aus Horgenzell folgte ihm dicht mit 96 Punkten und wurde Zweibeste ihres Jahrgangs. Die Gesellenprüfung ist die Abschlussprüfung nach der Ausbildung zum Handwerker und [...]
» weiter lesen


Deutsch-französische Lehrlingsbegegnung in Angers Kraftfahrzeugmechatroniker aus Ulm sammeln praktische Auslandserfahrung 10 junge Handwerk-Azubis aus dem Bereich Kraftfahrzeugmechatroniker besuchten im Rahmen ihrer Ausbildung Handwerksbetriebe in Angers. Sie sind Teil des jährlichen Austausches der Handwerkskammer Ulm mit ihrer französischen Partnerkammer in Angers. Gemeinsam mit den lokalen Ausbildungsberatern arbeiten sie in Handwerksbetrieben mit und besuchen die dortige Berufsschule. Im Fokus: Erfahrungen machen, lernen, [...]
» weiter lesen


Deutschland braucht tragfähige Kompromisse, um sich zukunftsfähig aufzustellen. Dazu waren die sondierenden Parteien nicht in der Lage. „Das ist schade“, meint Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm. „Es ist kein gutes Signal für die Wirtschaft und die Gesellschaft. Damit ist die Chance auf frischen Wind in der Bundespolitik erst einmal vertan. Dabei braucht Deutschland neue Ideen, um für die Zukunft [...]
» weiter lesen


Lebenslanges Lernen im Handwerk mit den vielseitigen Weiterbildungsmöglichkeiten der Handwerkskammer Ulm Die Handwerkskammer Ulm hat ihr neues Karriereprogramm für das Jahr 2018 veröffentlicht. Darin enthalten sind Seminare, Lehrgänge aus allen Fachbereichen des Handwerks. Jedes Jahr nutzen rund 1.100 Handwerkerinnen und Handwerker die Bildungsakademie für eine Fort- oder Weiterbildung, um in ihrem jeweiligen Beruf auf dem neuesten Stand zu bleiben. In [...]
» weiter lesen


Zentrum für Betriebsnachfolge in Biberach Die Handwerkskammer Ulm eröffnet in Biberach eine Außenstelle, die Ansprechpartner für die Handwerksbetriebe des Landkreises sein soll. Dort können die kleinen und mittleren Betriebe Beratung vor Ort bekommen. “Wir wollen nahe bei unseren Betrieben sein, damit wir hören, was sie beschäftigt und brauchen. Und dann soll der Weg zu uns und unserer Unterstützungsleistung kurz sein.” [...]
» weiter lesen


Immer mehr Handwerksbetriebe im Ulmer Kammergebiet bieten Flüchtlingen und Kunden Perspektive Das Handwerk setzt sein Engagement bei der Ausbildung junger Menschen mit Flüchtlingshintergrund fort. Zum Stichtag 31. Oktober 2017 verzeichnet die Handwerkskammer Ulm 182 neue Ausbildungsverhältnisse. Insgesamt sind im Kammergebiet zwischen Ostalb und Bodensee somit im ersten oder zweiten Lehrjahr 270 Flüchtlinge in Ausbildung. Die 230 Ausbildungsbetriebe haben für sich [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm zeichnet die Top-Junghandwerker aus ganz Baden-Württemberg aus  Jung, erfolgreich, Handwerker – das sind die diesjährigen Preisträger des Praktischen Leistungswettbewerb 2017. Für ihre außerordentlichen Leistungen sind die besten Handwerk-Gesellinnen und Gesellen des Landes Baden-Württemberg beim vergangenen Praktischen Leistungswettbewerb (PLW – Profis leisten was) geehrt worden. Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wird auf Landesebene von einer jährlich wechselnden Handwerkskammer organisiert [...]
» weiter lesen


603 Meisterinnen und Meister erhalten von der Handwerkskammer Ulm ihren Meistertitel „Ein Hoch auf uns“ – sangen über 600 stolze Meisterinnen und Meister bei der vergangenen Meisterfeier in Schwäbisch Gmünd mit den 1.500 Gästen. Die Auszeichnung mit dem Meisterbrief ist die Krönung einer jeden Handwerksausbildung. Auf der 68. Meisterfeier der Handwerkskammer Ulm wurden 603 Handwerkerinnen und Handwerker in den Meisterstand [...]
» weiter lesen


Es brummt im Handwerk: Immer mehr Betriebe zwischen Jagst und Bodensee Mit 18.784 Betrieben zwischen Jagst und Bodensee konnte die Handwerkskammer Ulm zur Jahreshälfte entgegen dem Trend andernorts ein erneutes Wachstum verzeichnen. Im Vergleich zum Jahresbeginn gibt es rund ein Prozent mehr Handwerksbetriebe im Kammergebiet. Damit helfen 159 neue Betriebe mit, die Bevölkerung in der Fläche mit Dienstleistungen zu versorgen. [...]
» weiter lesen


Wissenstransfer zwischen Hochschule und Handwerk im Fokus Am Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien – kurz WBZU – gibt es eine zweite Technologie-Transfer-Managerin: Susanne Berger bildet gemeinsam mit Peter Pioch die gemeinsame Technologietransferstelle, die sich um innovative Energietechnologie und Energieeffizienz im Handwerk kümmert. Das WBZU führt künftig im Rahmen der Projektförderung des “Ulmer Initiativkreises für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V.” (unw) aus Mitteln der [...]
» weiter lesen


Chance zur Ausbildung im Handwerk jetzt ergreifen Handwerksbetriebe wollen auch nach Ausbildungsstart weitere Ausbildungsplätze besetzen Zum Ausbildungsstart am 1. September 2017 haben sich im Gebiet der Handwerkskammer Ulm 2.645 Menschen für eine Karriere im Handwerk entschieden. Damit sind der Höchststand im Jahresverlauf und auch der Rekordwert des Vorjahres, der bei 2.700 Lehrverträgen lag, noch nicht erreicht. Ende September werden die [...]
» weiter lesen


In die Bildung muss man investieren Baumaßnahmen an der Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm sind gestartet Mitte August fiel der Startschuss für die Baumaßnahmen an der Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm am Ulmer Kuhberg. Bis voraussichtlich Anfang 2019 investiert die Handwerkskammer Ulm hier rund 7,5 Millionen Euro. Die Investitionen sind auf einer Fläche von über 3.000 m² geplant. Das Bildungszentrum leistet damit [...]
» weiter lesen


Kooperationen zwischen Schulen und Handwerk wachsen Immer mehr Schüler lernen durch Bildungspartnerschaften das Handwerk kennen Es ist besiegelt. Die Gemeinschaftsschule Lonetal arbeitet in Zukunft als Bildungspartner mit der Firma Julius Gaiser GmbH & Co. KG zusammen. Ziel der Partnerschaft ist es, dass die Schülerinnen und Schüler in die Arbeitswelt und das Handwerk hineinschnuppern können. Auch im Schulunterricht werden Fragen beantwortet, [...]
» weiter lesen


Ansprechpartner

Ansprechpartner/in



Olgastraße 72
89073 Ulm

Telefon +49 731 14250
info@hwk-ulm.de