Browserwarning
9. März 2018

Personalberaterin unterstützt Handwerksbetriebe in Personalfragen

Handwerkskammer Ulm setzt verstärkt auf das Binden von Mitarbeitern

Um die Betriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm zu personalpolitischen Themen zu beraten, ist seit März 2018 eine Personalberaterin bei der Ulmer Kammer tätig. Gefördert durch die Landesinitiative besucht die Personalberaterin Betriebe und informiert kostenfrei zu Fragen im Bereich Personal: zum Beispiel wie die Fachkräftesuche erfolgreich wird, wie sie Nachwuchskräfte finden oder ihre Mitarbeiter an das Unternehmen binden. Die Handwerksbetriebe zwischen Jagst und Bodensee können mit der Handwerkskammer Ulm Kontakt aufnehmen und ein Beratungsgespräch vereinbaren.

Hauptgeschäftsführer Dr. Tobias Mehlich: „Aktuell verlassen rund zwei Drittel aller im Handwerk Ausgebildeten dieses im Laufe ihres Berufslebens. Das ist eine herausfordernde Zahl. Damit steht langfristig die Wettbewerbsfähigkeit von einigen Handwerksbereichen auf dem Spiel. Hier wollen wir helfen. Das Handwerk muss sich strategisch und personell für die Herausforderungen der Zukunft und des Arbeitsmarktes rüsten. Mit unseren Beratungsangeboten zur Unternehmensstrategie und zur Personalpolitik unterstützen wir dabei, passgenaue Konzepte für den Fachkräftewettbewerb zu finden und Mitarbeiter auch langfristig an den jeweiligen  Handwerksbetrieb zu binden. Wir haben attraktive Arbeitsplätze in unseren Betrieben“. Für die Personalberaterin der Handwerkskammer Ulm, Alexandra Natter, sind die Mitarbeiter der entscheidende Erfolgsfaktor, den es zu sichern und auszubauen gilt. „Ich zeige unseren Mitgliedsbetrieben unter anderem, wie sie sich als Arbeitgeber attraktiv auf dem Arbeitsmarkt positionieren können. Der Wettbewerb um gute Leute ist groß. Durch eine gezielte Personalauswahl sollen die richtigen Mitarbeiter gewonnen werden, um diese dann langfristig im Betrieb zu halten. Die Maßnahmen sind individuell auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Handwerksunternehmen zugeschnitten“, so Natter.

Mit dem Projekt „Dialog und Perspektive Handwerk 2025“ des Wirtschaftsministeriums und des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) soll die Zukunft des Handwerks im Südwesten gesichert werden. Für ein gemeinsam entwickeltes Maßnahmenpaket stellt das Land 4,4 Millionen Euro bis Ende 2019 zur Verfügung. Mit der Erkenntnis, dass der Fachkräftebedarf eines der wesentlichen Themen des baden-württembergischen Handwerks ist, haben Wirtschaftsministerium und die baden-württembergischen Handwerkskammern diese Personaloffensive gestartet. Begleitend dazu wird die Einrichtung einer digitalen Informations- und Wissensplattform rund um das Thema Personal vorbereitet. Handwerksbetriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm können sich bei Fragen zum Thema Personal beraten lassen. Kontakt zur Personalberaterin: Alexandra Natter, Telefon: 0731/ 1425-6389, E-Mail: a.natter@hwk-ulm.de

Bildunterschrift: Die neue Personalberaterin der Handwerkskammer Ulm, Alexandra Natter. Bildquelle: Handwerkskammer Ulm