Browserwarning


Soforthilfe: Wo Sie sie beantragen können

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg teilt Folgendes mit:

Die Antragsfrist für die Soforthilfe Corona des Landes Baden-Württemberg endete zum 31. Mai 2020. Eine Antragstellung ist ab sofort nicht mehr möglich.

Uns ist überaus bewusst, in welch schwierige Situation die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie die Unternehmen im Land bringen, wobei die Betroffenheit bei einigen Branchen besonders dramatisch ist. Baden-Württemberg hatte deshalb als eines der ersten Bundesländer zu Beginn der Krise innerhalb kurzer Zeit ein Soforthilfeprogramm aufgesetzt. Mit der Soforthilfe konnten gut 250.000 Unternehmen mit einem Gesamtvolumen von über 2 Milliarden Euro bei der Sicherung Ihrer Existenz und der Überbrückung coronabedingter akuter Liquiditätsengpässe unterstützt werden.

Das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie führt jedoch dazu, dass die laufenden Einnahmen vieler Betriebe weiterhin unter den laufenden Kosten liegen werden. Die Liquiditätsfrage bleibt damit akut. Das Land arbeitet weiterhin mit Hochdruck daran, die passenden Instrumente zur Verfügung zu stellen, um von der Pandemie besonders betroffene mittelständische Unternehmen und Soloselbständige aller Branchen weiter finanziell zu unterstützen und beispielsweise die Gewährung von Tilgungszuschüssen zum Liquiditätskredit der L-Bank als Liquiditätsbrücke zu ermöglichen. Ein Nachfolgeprogramm für die Soforthilfe wird ebenfalls schnellstmöglich, sobald die erforderlichen Abstimmungen mit dem Bund erfolgt sind, auf den Weg gebracht werden. Hier werden in Kürze weitergehende Informationen zu finden sein.

Alle Anträge auf Soforthilfe, die bis zum 31. Mai, 24 Uhr über das Upload-Portal auf www.bw-soforthilfe.de gestellt wurden, werden selbstverständlich nun zügig und im gewohnten Prozess bearbeitet werden. Bitte haben Sie Verständnis, falls es hierbei zu Verzögerungen kommt. Bei der Soforthilfe Corona handelt es sich um das größte Wirtschaftsförderprogramm, welches jemals in Baden-Württemberg aufgelegt wurde. An dessen Umsetzung arbeiten in unserem Haus, in den zwanzig Kammern, der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum und der L-Bank im Land hunderte von Beschäftigte jeden Tag mit großem Engagement.“

Es sind noch Fragen offen geblieben?

Für Fragen zur Antragsberechtigung bzw. Antragstellung stehen wir Ihnen gerne über unsere Corona-Hotline zur Verfügung: 0731 1425-6900.

Für Fragen zum Auszahlungsstand wenden Sie sich bitte an die Hotline der L-Bank. Bitte halten Sie hierzu Ihre L-Bank-Vorgangsnummer bereit.

Telefon: 0721 150-1770 oder E-Mail: finanzhilfen-corona@l-bank.de



Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der hohen Nachfrage momentan ein stark erhöhtes Telefonaufkommen gibt.