Browserwarning
14. Dezember 2020

Fort- und Weiterbildungsangebote im Handwerk nutzen

Bildungsangebote der Handwerkskammer Ulm ausgeweitet – Bildungsakademie wird umfassend saniert

Die Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm hat ihr neues Karriereprogramm für das Jahr 2021 veröffentlicht. Mit diesem erhalten Handwerkerinnen und Handwerker aller Gewerke im Kammergebiet Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten auf dem aktuellen Stand der Technik. Die 130 Handwerksberufe entwickeln sich ständig weiter, beispielsweise hin zu Smart Homes zur Umsetzung der Energiewende und der Digitalisierung. Die Aus-, Fort- und Weiterbildungen werden an den Standorten Ulm, Friedrichshafen und Schwäbisch Gmünd angeboten. Jährlich nutzen rund 8.500 Handwerkerinnen und Handwerker mit knapp 700.000 Teilnehmerstunden das Angebot. Im vergangenen Jahr haben knapp 3.000 Auszubildende am Kuhberg in Ulm und rund 1.700 Azubis in Friedrichshafen die Werkstätten durchlaufen. In 13 Gewerken gibt es Lehrgänge zur Meistervorbereitung.

Angepasst an die Bedürfnisse der Handwerksbetriebe in den Regionen des Kammergebiets investiert die Bildungsakademie nachhaltig in die Ausbildung von Fachkräften. Das Angebot wird ständig an die Anforderungen, die im Betriebsalltag entstehen, angepasst. Auch Innovationen und digitaler Wandel erweitern die Kursangebote. Neu sind beispielsweise Kurse für Datenschutzkoordinatoren, Digitalisierungsmanager für kleine und mittlere Unternehmen oder für den Drohnenführerschein. Aber auch Themen wie ‚Pressearbeit für Handwerker‘, oder ‚Meisterlich führen‘ sind im Karriereprogramm enthalten, das 2021 insgesamt 49 technische Fachlehrgänge anbietet. Viele Seminare werden über die ESF-Fachkursförderung unterstützt oder können mit Aufstiegs-BAföG gefördert werden. Auch hierbei hilft die Handwerkskammer, so dass der Teilnehmer die öffentlichen Förderungen gleich mit erhält.

Die Bildungsakademie am Standort Ulm mit ihren Werkstätten und Lehrsälen auf gut 10.000 qm Fläche wird umfassend saniert, da die Räumlichkeiten mittlerweile mehr als 50 Jahre alt sind und einer grundsätzlichen Erneuerung bedürfen. Die Bildungsakademie besteht seit dem jüngsten Ausbau nunmehr aus 15 Ausbildungshallen. 2019 sind drei neue Hallen eingeweiht worden, die als lernendes Gebäude konzipiert sind und sich auch von der Ausbildungsausstattung ständig verändern und den jeweils neuen Anforderungen des Marktes an Handwerksleistung anpassen. So sind etwa neue Übungseinheiten für das Maler- und Lackierhandwerk, die Elektrohandwerke und die Sanitär-, Heizung und Lüftungsgewerke, ein Parkdeck und ein Service- und Beratungsbereich entstanden. Viele Handwerksberufe sind derzeit im Wandel und die Ansprüche und Anforderungen der Kunden steigen. Die Handwerkskammer Ulm möchte für die jungen Auszubildenden und Meisterstudenten modernste Bedingungen für die Bildung auf dem aktuellen Stand der Technik bieten. Die Vorklärungen sind abgeschlossen und die Handwerkskammer wird jetzt in die Architektenbeauftragung einsteigen und die konkrete Planung beginnen.

Weitere Informationen und das Karriereprogramm als Download finden Sie hier.