Browserwarning
25. Oktober 2018

45 Jahre in Diensten der Handwerkskammer Ulm

Claudia Künkel feiert ein ganz besonderes Jubiläum.

Am 1. Oktober 1973, mit gerade einmal 18 Jahren, hatte Claudia Künkel ihren ersten Arbeitstag bei der Handwerkskammer Ulm. Und für die hatte sie sich bewusst entschieden. Denn schließlich sei sie auch bei einem anderen, bekannten Unternehmen aus der Region in der engeren Auswahl gewesen. „Aber als ich da beim Vorstellungsgespräch war, musste ich noch auf den Chef warten. Die Vorzimmerdame meinte, der sei noch beim Brezeln holen. Das fand ich so unprofessionell, da habe ich mich sofort für die Handwerkskammer entschieden“, berichtet Claudia Künkel dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, Dr. Tobias Mehlich, bei der Übergabe ihrer Jubiläumsurkunde. Diese Entscheidung liegt nun 45 Jahre zurück und Claudia Künkel hat sie nie bereut. „Natürlich reibt man sich mal, aber das gehört ja zu einer guten Zusammenarbeit. Wenn einem was nicht passt, muss man halt auch mal die Gosch aufmachen, wie es auf gut Schwäbisch heißt“, sagt Künkel.

Diese Einstellung solle sie auf jeden Fall beibehalten, so der Rat von Dr. Tobias Mehlich. Er bedankte sich für die langen Jahre treue Mitarbeiterschaft. „Wie man sieht, kann man mit seiner Tätigkeit alt werden, wenn sie einem Spaß und Herausforderung bietet. Vor allem letztere muss man auch mal annehmen können und nicht gleich bei der kleinsten Hürde den Arbeitgeber wechseln. Frau Künkel hat hier eine Mentalität gezeigt, die heute selten wird. Für diese Treue und Offenheit möchte ich ihr ausdrücklich danken“, so Mehlich.

Claudia Künkel, die bis auf eine kurze Tätigkeit in der Handwerksrolle als Sekretärin in der Technischen sowie auch der Betriebswirtschaftlichen Beratung gearbeitet hat, bedankte sich für die Wertschätzung. Bis Ende Februar des kommenden Jahres bleibt sie der Handwerkskammer mindestens noch treu. „Dann gehe ich in Rente und will mir dann irgendwann einen großen Traum erfüllen. Mit meinem Wohnmobil und meinem Hund, einem Eurasier, will ich auf große Frankreich-Tour gehen“, freut sie sich. „Dafür und auch für die letzten Monate wünsche ich und auch alle meine Kolleginnen und Kollegen Frau Künkel nur das Beste“, so Mehlich weiter.

v.l. Claudia Künkel und Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm.