Bildungsgutscheine

Die Bildungseinrichtungen der Handwerkskammer Ulm sind als zertifizierte Weiterbildungsträger nach AZAV anerkannt.

Hierbei erfolgt die Finanzierung der Lehrgangskosten entweder durch die Bildungsgutscheine oder eine direkte Übernahme der Lehrgangskosten. Bitte kontaktieren Sie für den Antrag und die Absprachen Ihren Betreuer bei der Agentur für Arbeit.


KNX: den Automationstraum verwirklichen 

Eine zukunftssichere Technologie

Mehr lesen

GestalterIn im Handwerk

Innovation, Tradition, Zukunft!

Mehr lesen

ESF Plus-Fachkursförderung

Erhöhung der Zuschusssätze ab 1. September 2023

Mehr lesen

Fragen und Antworten

Die AZAV-Bildungsgutscheine werden durch die Bundesagentur für Arbeit und das Jobcenter getragen und richten sich gezielt an Arbeitnehmer, deren Arbeitsvertrag ausläuft, denen die Kündigung droht oder die sich in Kurzarbeit befinden. Über die Vergabe der AZAV-Bildungsgutscheine entscheidet die Agentur für Arbeit oder Ihr zuständiges Jobcenter.

Mit dem Gutschein garantiert der Staat die teilweise oder komplette Übernahme von Kosten, die für eine Bildungsmaßnahme anfallen.

Einer der folgenden Punkte sollte zutreffen, damit der Bildungsgutschein bewilligt werden kann:

  • Wiedereingliederung ins Berufsleben bei Arbeitslosigkeit
  • Drohende Arbeitslosigkeit ohne neuen Bildungsabschluss
  • Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlendem Bildungsabschluss

In einem persönlichen Gespräch wird im Einzelfall entschieden, ob ein Bildungsgutschein bewilligt werden kann.

Sie haben bei uns ein passendes Seminar nach AZAV-Zertifizierung gefunden?
Ihr Berater seitens der Arbeitsagentur begrüßt es, wenn Sie Ihm Ihre Auswahl an Weiterbildung im Beratungsgespräch vorzeigen können.