Berufskraftfahrer-Fortbildungsmodule

Weiterbildung gemäß § 5 des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes (BKrFQG) in Verbindung mit § 4 der Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Bus- und Lkw-Fahrer sind verpflichtet, alle 5 Jahre an einer Weiterbildung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) teilzunehmen. Sie betrifft alle Fahrer, die mit Fahrzeugen der Klassen C/CE, C1/C1E, D1/D1E, D/DE gewerbliche Fahrten durchführen.
Der Fahrer muss die Weiterbildung im Inland oder in dem EU-Mitgliedsland (bzw. EWR-Vertragsstaat) erwerben, in dem er beschäftigt ist. Die Dauer der Weiterbildung beträgt 35 Stunden (zu je 60 Minuten) mit Ausbildungseinheiten von mindestens sieben Stunden.

Zugangsvoraussetzungen

Besitz einer Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D oder DE

Ihr Vorteil

Als Bildungspartner des Handwerks sind unsere behördlich anerkannten Trainings zielgruppengerecht gestaltet. Praxistipps und abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung motivieren zum Mitmachen und beruflichen Erfahrungsaustausch.

Kursinhalte

Modul 1 – Eco-Training & Assistenzsysteme
1.1: Kenntnis der Eigenschaften der kinematischen Kette für eine optimierte Nutzung, Drehmomentkurven, Leistungskurven, spezifische Verbrauchskurven eines Motors, optimaler Nutzungsbereich des Drehzahlmessers, optimaler Drehzahlbereich beim Schalten
1.2: Kenntnis der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, um es zu beherrschen, seinen Verschleiß möglichst gering zu halten und Fehlfunktionen vorzubeugen
1.3: Fähigkeit zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs

Modul 2 – Sozialvorschriften & Fahrtenschreiber
2.1: Kenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften für den Güterkraft- oder Personenverkehr
2.2: Kenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr

Modul 3 – Gefahrenwahrnehmung
3.1: Kenntnis der technischen Merkmale und der Funktionsweise der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, um es zu beherrschen, seinen Verschleiß möglichst gering zu halten und Fehlfunktionen vorzubeugen
3.2: Fähigkeit, Risiken im Straßenverkehr vorherzusehen, zu bewerten und sich daran anzupassen
3.3: Bewusstseinsbildung für Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle, insbesondere Verkehrsunfälle
3.4: Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung
3.5: Fähigkeit zu richtiger Einschätzung der Lage und Verhalten bei Notfällen

Modul 4 – Schadensprävention
4.1: Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung unter Anwendung der Sicherheitsvorschriften und durch richtige Benutzung des Fahrzeugs
4.2: Kenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr
4.3: Bewusstseinsbildung für Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle, insbesondere Arbeitsunfälle
4.4: Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer vorzubeugen
4.5: Fähigkeit, Gesundheitsschäden vorzubeugen
4.6: Fähigkeit zu einem Verhalten, das zu einem positiven Image des Unternehmens beiträgt
4.7: Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Güterverkehrs und der Marktordnung

Modul 5 – Sicherheit für Ladung & Fahrgast
5.1: Fähigkeit zur Gewährleistung der Sicherheit der Ladung unter Anwendung der Sicherheitsvorschriften und durch richtige Benutzung des Fahrzeugs

 


14.03.2022 — 18.03.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm

Seminardauer

35 Stunden

Gebühr

550 EURO

Teilnehmer

Max. 25 Teilnehmer

Zeiten

Mo-Fr: 08:00-15:30 Uhr

Kursnummer

3

Kurstyp

Vollzeit

Ihr Ansprechpartner für diesen Kurs


14.03.2022 — 18.03.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm


03.10.2022 — 07.10.2022

Termin im Kalender speichern



Köllestraße 55
89077 Ulm

Ihre Ansprechpartnerin


Downloads

Teilnahmebedingungen

Kursinformation als PDF


14.03.2022 — 18.03.2022
Max. 25 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details

03.10.2022 — 07.10.2022
Max. 25 Teilnehmer
Es gibt noch freie Plätze
Details