Browserwarning
18. September 2018

13 Auszubildende beim Lehrlingsaustausch in Frankreich

13 Auszubildende aus dem Gebiet der Handwerkskammer Ulm traten am 7. Oktober 2018 die Fahrt zum Lehrlingsaustausch nach Frankreich an

Bis zum 20. Oktober sammelten sie bei Praktikumsbetrieben sowie an der Bildungsstätte unserer Partner-Handwerkskammer in Angers praktische Erfahrungen im Ausbildungsberuf, konnten Kenntnisse über das Berufsbild und das Ausbildungssystem in Frankreich gewinnen, ihre Sprachkenntnisse erweitern sowie ihre interkulturelle Kompetenz stärken. Neben der fachlichen Weiterentwicklung wurde auch die Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Die aktive Mitarbeit und Zusammenarbeit mit den französischen Kollegen in den Praktikumsbetrieben stand dabei im Fokus des Lehrlingsaustauschs. Zu vermittelnde Lerninhalte wurden dabei im Vorfeld festgelegt und sind Teil der Ausbildung.

Seit einigen Jahren führt die Handwerkskammer Ulm mit der Partnerorganisation in Angers ein Lehrlingsaustausch-Programm durch. Im Herbst jeden Jahres entsendet die Handwerkskammer Ulm Lehrlinge nach Frankreich, im Frühjahr findet ein Gegenaustausch französischer Auszubildender bei uns statt. Während des Auslandsaufenthaltes wohnen die Azubis im Internat der Partnerkammer in Angers.

Der Lehrlingsaustausch  ist für Ausbildungsbetriebe und Auszubildende kostenlos und wird aus Mitteln des europäischen Förderprogrammes „Erasmus+“ finanziert.

Auszubildende und Ausbildungsbetriebe profitieren von den fachlichen Anregungen, den praktischen Erfahrungen und dem interkulturellen Austausch.