Browserwarning
17. März 2021

Frankreichaustausch 2021 verschoben

Leider muss unser für Herbst 2021 geplanter Frankreichaustausch für Auszubildende aufgrund der Corona- Pandemie verschoben werden.

Wir planen aber wie gewohnt weiter und freuen uns schon darauf, 2022 wieder mit einer Gruppe Auszubildender praktische und theoretische Erfahrungen bei unserer Partnerkammer in Angers erleben zu können.

Auslandsaufenthalte während der Ausbildung ermöglichen es, interkulturelle Erfahrungen zu machen, die sprachliche und persönliche Kompetenz weiterzuentwickeln sowie neue berufliche Aspekte kennenzulernen. Die absolvierte Ausbildungszeit ist hierbei ein vom Berufsbildungsgesetz vorgesehener, integrierter Bestandteil in der Berufsausbildung.

Die Handwerkskammer Ulm organisiert seit vielen Jahren einen jährlichen Lehrlingsaustausch mit ihrer französischen Partnerkammer in Angers in Westfrankreich. Auszubildende des Kraftfahrzeugmechatroniker bzw. Fleischerhandwerks haben hierbei die Möglichkeit ein 14-tägiges Auslandspraktikum zu absolvieren. Während dieser Zeit setzen sie die Berufsausbildung in Frankreich fort. Die Teilnehmer besuchen die Berufsschule, arbeiten in Gastbetrieben und wohnen im Internat der Partnerkammer. Organisiert und begleitet wird dieser Austausch von langjährig erfahrenen Mitarbeitern der Handwerkskammer.

Das Projekt ist für Auszubildende sowie Ausbildungsbetriebe kostenfrei, die Förderung erfolgt über das Projekt „Erasmus+“. Der Austauschzeitraum findet in der Regel im Oktober statt.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Organisatoren Michael Scheiffele und Erwin Adamczak.