Browserwarning
6. Juli 2021

Duale Ausbildung fördert Innovationstätigkeit

Vorrangiger Grund für eigene Ausbildungsaktivität ist für die meisten Betriebe die Fachkräftesicherung. Mehrere Studien zeigen jedoch, dass duale Ausbildung auch andere positive Effekte für den Ausbildenden haben. Einer dieser Effekte ist die betriebliche Innovationsfähigkeit.

Das Volkswirtschaftliche Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen veröfffentlicht in diesem Zusammenhang ein Paper unter dem Titel “Fördert die duale Ausbildung die Innovationstätigkeit? Evidenz auf Basis deutscher Unternehmensdaten” mit erfreulichen Ergebnissen:

  • Ein positiver Einfluss auf Prozessinnovationen zeigt sich über alle Unternehmensgrößenklassen. 
  • Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind die Effekte grundsätzlich sogar stärker ausgeprägt.
  • Aus den Ergebnissen lässt sich schließen, dass betriebliche Ausbildungsaktivität sowie der Wissenstransfer aus Berufsbildungseinrichtungen zur Innovationsfähigkeit von ausbildenden Unternehmen beiträgt.
  • Insbesondere für KMU ist die Teilnahme am dualen System der Berufsausbildung und deren unterstützende Förderung somit immer auch im Zusammenhang mit der betrieblichen Innovationsfähigkeit zu sehen. 

Sie möchten ausbilden und sind noch auf der Suche nach Auszubildenden? Nutzen Sie unsere Lehrstellenbörse und veröffentliche Sie hier kostenlos Ihre Stellenausschreibung.