Browserwarning
20. Dezember 2019

25 Jahre Meister im Maler- und Lackiererhandwerk

Martin Bläse hat 1989 seinen Gesellenbrief im Maler- und Lackiererhandwerk von der Handwerkskammer Ulm überreicht bekommen. Im Jahr 1994 hat er bei der Handwerkskammer Stuttgart seinen Meistertitel erworben. Das Handwerk arbeitet zwar lokal, ein Handwerker ist aber an keinen Ort gebunden. Handwerker können durch den einheitlichen deutschen Bildungsstandard nahezu überall Arbeit finden. Bläse hat 2001 den Familienbetrieb in Schwäbisch Gmünd übernommen. Bis heute im Alter von 76 Jahren arbeitet sein Vater noch im Betrieb mit. Neben klassischen Malerarbeiten wie streichen, tapezieren und lackieren legt Bläse Wert auf eine ganzheitliche Raumgestaltung. „Ich habe eine Schwäbische für traditionelle Handwerkskunst. Ich reaktiviere gerne alte Handwerkstechniken, damit sich ein stimmiges Bild im Raum ergibt“, sagt Bläse. Er lebt sein Handwerk und schätzt vor allem die Kundennähe und Abwechslung.