Browserwarning
10. November 2020

Ausbildungsstart jederzeit möglich

In der Regel beginnt ein Ausbildungsverhältnis am 1. September zu Beginn des Berufsschuljahres. Möglich ist ein Ausbildungsbeginn jedoch jederzeit. Durch den Ausfall vieler Veranstaltungen zur Berufsorientierung gibt es gerade in diesem Jahr noch einige Nachzügler, die noch auf der Suche nach Ausbildungsplätzen sind.  Wirtschafts- und Arbeitsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut stellt sogar die Möglichkeit eines zweiten Ausbildungsstarts im Februar 2021 mit extra Berufsschulklassen in den Raum. Ob diese in den einzelnen Berufen zu stande kommen können, hängt natürlich von der Anzahl der späten Einsteiger sowie von der Kapazität der Schulen ab. Auch wenn dies nicht in allen Berufen der Fall sein wird, lohnt es sich, auch noch jetzt Azubis einzustellen. Gemeinsam mit der Berufsschule finden wir individuelle Lösungen zur Beschulung. Häufig gibt es Verkürzungsgründe, so dass auch bis zum regulären Prüfungszeitraum die Ausbildungszeit zurückgelegt werden kann. Wenn keine Verkürzungsgrund greift, kann es der Prüfungstermin kurz nach dem offiziellen Ausbildungsende stattfinden. Auch das stellt kein Problem dar. Flexibel finden wir hier für alle Betriebe und Auszubildenden eine gute Möglichkeit die Ausbildung auch mit einem späteren Startzeitpunkt geregelt durchzuführen.

Sie sind noch auf der Suche nach Auszubildenden? Nutzen Sie doch unsere kostenfreie Lehrstellenbörse und veröffentlichen Ihre freie Ausbildungsstelle.