Browserwarning

Sie suchen personelle Verstärkung für Ihr Unternehmen? Bei dieser Veranstaltung können Sie potenzielle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen lernen. Außerdem zeigen wir Ihnen Wege auf, wo Sie für Ihre Personalgewinnung Unterstützung bekommen können. Informieren Sie sich, unter welchen Voraussetzungen Neueinstellungen und Qualifizierungen von Personal gefördert werden können. Wir laden Sie herzlich ein zum “Bewerber Speed-Dating – eine andere Form MitarbeiterInnen kennenzulernen”: [...]
» weiter lesen


Das Bewerbungsverfahren für die HANDGEMACHT 2019 ist gestartet! Interessierte Aussteller finden alle notwendigen Informationen auf dem Infoblatt für Aussteller. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2019. Die HANDGEMACHT findet wie jedes Jahr am ersten Adventswochenende in den Räumen der Handwerkskammer Ulm statt. Dieses Jahr am Samstag, den 30. November und Sonntag, den 1. Dezember. Bewerben können sich selbständig tätige, gestaltende Handwerker [...]
» weiter lesen


Über zwei Jahre handelte die EU mit der britischen Premierministerin Theresa May ein Abkommen aus, das einen geregelten Austritt Großbritanniens aus der EU ermöglichen sollte. Vorgesehen war unter anderem eine zweijährige Übergangsphase. Das britische Unterhaus lehnte dieses Abkommen in einer Abstimmung am 15. Januar 2019 ab. Damit steht fest, dass Großbritannien ab dem 30. März 2019 kein EU-Mitgliedsstaat mehr ist, [...]
» weiter lesen


Der Bundesrat hat das Gesetz abschließend beraten. Wesentlicher Inhalt des Gesetzes ist der gesetzliche Anspruch auf eine zeitlich begrenzte Verringerung der Arbeitszeit. Der Anspruch besteht jedoch nur gegenüber Arbeitgebern mit in der Regel mehr als 45 Arbeitnehmern. Weitere Anspruchsvoraussetzung ist, dass das Arbeitsverhältnis länger als 6 Monate bestanden hat und die Brückenteilzeit spätestens drei Monate vor Beginn beim Arbeitgeber in [...]
» weiter lesen


Gilt für einen Tarifvertrag eine Allgemeinverbindlicherklärung, müssen sich alle Arbeitgeber der betreffenden Branche daran halten – egal, ob sie tarifgebunden sind oder nicht. Zum 1. Januar 2019 gibt es im neuen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag der Soka-Bau (VTV) neben einer Beitragserhöhung auch Regelungen, die Erleichterung für die Baubetriebe schafft. So sind die Ausbildungskostenumlagen für alle Betriebe bzw. Solo-Selbstständige, die keine Mitarbeiter beschäftigen, [...]
» weiter lesen


Modul I: Einführung und Grundlagen Ein energiereiches Doppelpack: Die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme in einer Anlage ist eine am Markt etablierte Technik mit hohem Wirkungsgrad. Die sogenannte Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) weist eine große Bandbreite von Anwendungsbereichen auf. Diese reichen von Mini- und Mikro-Blockheizkraftwerken zur Versorgung einzelner Gebäude bis hin zu großen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zur Speisung von Fern- und Nahwärmenetzen. Wegen [...]
» weiter lesen


Wir beantworten alle Ihre Fragen rund ums Auslandsgeschäft – in Ihrer Nähe! Egal, ob Sie zum ersten Mal über einen Auftrag im Ausland nachdenken oder schon vor Ihrem nächsten großen Projekt stehen – fragen Sie uns! Der “Sprechtag: Ausland und Export” richtet sich gleichermaßen an Einsteiger wie Exportprofis. Bei allen Terminen werden zusätzlich Beratungen zu den Themen Innovationsmanagement und Innovationsförderung [...]
» weiter lesen


Maßnahmen können nunmehr auch per Zuschuss gefördert werden. Die Bundesregierung hat sich mit der im Jahr 2017 veröffentlichten Förderstrategie vorgenommen, die Förderprogramme im Energieeffizienz- und Wärmebereich zu vereinheitlichen und teilweise neu zu gestalten. Das bisherige Abwärmeprogramm, das Förderprogramm hocheffiziente Querschnittstechnologien, Teile des Marktanreizprogramms (MAP), das Programm Klimaschonende Produktionsprozesse und STEP up! gehen nunmehr in einem neuen Investitionsprogramm – „Energieeffizienz und [...]
» weiter lesen


Folge 3: Personalauswahlgespräche richtig führen! Der Gedanke an ein anstehendes Vorstellungsgespräch löst bei vielen Bewerbern gemischte Gefühle aus: Die Freude über eine Jobchance wird von großer Aufregung vor unangenehmen Fragen im Bewerbungsgespräch begleitet. Doch nicht nur für Bewerber ist ein solches Gespräch ein nervenaufreibender Anlass.  Auch die Betriebe stehen vor einer großen Aufgabe: Innerhalb einer kurzen Zeit müssen sie durch die [...]
» weiter lesen


Die Handwerkskammer Ulm möchte das Engagement von Betrieben, die sich aktiv für die Herausforderungen der Zukunft wappnen, besonders honorieren. Deshalb haben wir einen Zukunftspreis ausgelobt, der 2019 zum dritten Mal verliehen wird. Wir richten dabei den Fokus vor allem auf fünf Kategorien. Die Maßnahmen sollten innerhalb der letzten drei Jahre umgesetzt worden sein. Teilnehmende Betriebe werden mit Bezug auf alle fünf [...]
» weiter lesen



Betriebsnachfolger gesucht! Handwerk liegt im Trend. Handwerk hat Konjunktur. Trotz dieser grundsätzlich guten Situation sind Betriebsnachfolger im Handwerk gesucht: Schätzungsweise 2.500 Betriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm stehen mitten in oder kurz vor einer Betriebsübergabe. Ein Großteil davon sucht extern nach einem Betriebsnachfolger. Aus diesem Grunde bieten sich für potentielle Nachfolger gute Chancen einen passenden Betrieb zu finden. Mit den [...]
» weiter lesen


Ab 1. Januar 2019 gilt ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge unterhalb der Abgasnorm Euro 5 im Stadtgebiet Stuttgart. Ausnahmen gibt es für Fahrzeuge des Lieferverkehrs, also auch für Handwerkerfahrzeuge, wenn sie zumindest die grüne Plakette haben und kein anderes Fahrzeug zur Verfügung steht. Der Lieferverkehr ist bereits durch die Beschilderung der Umweltzone vom Fahrverbot ausgenommen. Unter “Lieferverkehr” wird der geschäftsmäßige Transport [...]
» weiter lesen


Nicht nur Weltkonzerne werden Opfer von Datenklau, Computersabotage oder sonstigem Cyberbetrug, sondern auch immer mehr kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Darüber hinaus müssen Betriebe, die verantwortungsbewusst mit den Daten ihrer Kunden und Mitarbeiter umgehen wollen, sich mit dem Thema IT-Sicherheit beschäftigen. Wer Daten per WLAN übermittelt, diese in der Cloud speichert oder die Internet-Telefonie (Voice over IP) anwendet, sollte sich bewusst [...]
» weiter lesen


Am 1. Januar 2019 tritt das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft und löst die bisher geltende Verpackungsverordnung ab. Ziele des Gesetzes sind, das Recycling von Verpackungsabfällen weiter zu steigern, mehr Transparenz zu schaffen und die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zu sichern. Alle Handwerksbetriebe, die Waren verpacken und an Dritte weitergeben, fallen unter den Regelungsbereich des Verpackungsgesetzes. Dabei sind alle Um- [...]
» weiter lesen


Was ist der “Große Preis des Mittelstandes”? Der Wettbewerb wird 2019 bereits zum 25. Mal ausgeschrieben. Das Motto des Jahres 2019 lautet: Nachhaltig Wirtschaften. Insgesamt wurden seit 1994 ca. 18.000 Unternehmen nominiert. Sie beschäftigen gemeinsam mehr als 3,5 Millionen Mitarbeiter. Auf mehr als 1.000 dezentralen und zentralen Veranstaltungen wurden insgesamt mehr als 80.000 Gäste begrüßt. „Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene [...]
» weiter lesen


Folge 2: Stellenanzeige? – Aber richtig! Auf der Suche nach einem Mitarbeiter sind sie oft unvermeidbar: Stellenanzeigen in Zeitungen, Mitteilungsblättern oder online.  Doch welche Informationen müssen in eine solche Anzeige überhaupt rein, um sich von der Masse abzuheben? Alexandra Natter, Personalberaterin bei der Handwerkskammer, zeigt, wie in acht Schritten eine gelungene Stellenanzeige entsteht. 1. Schritt: Die Überschrift einer Stellenanzeige sticht dem Leser [...]
» weiter lesen


Die Handwerkskammer Ulm ist auf der Suche nach Bewerbern zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen im Kraftfahrzeugtechniker-Handwerk! Sie sind Kraftfahrzeugtechnikermeister und stehen aktiv im Berufsleben? Sie haben Interesse an der Tätigkeit als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger bei gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen Kunden und Handwerkern die Rolle eines “Helfers der Richter” einzunehmen? Sie möchten auch außerhalb von Gerichtsverfahren Privatgutachten erstellen? Als [...]
» weiter lesen


Roman Gottschalk vom Zentrum für Betriebsnachfolge (ZEN) beantwortet die wichtigsten Fragen. Lesen Sie den ganzen Artikel in der Deutschen Handwerkszeitung DHZ Ausgabe 21-2018


“Jagd auf weiße Flecken im Mobilfunknetz” Die App „Breitbandmessung“ der Bundesnetzagentur wurde um die Netzverfügbarkeit im Mobilfunk erweitert. So können Bürger Lücken in der Mobilfunkabdeckung einfach und unbürokratisch melden. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Netzverfügbarkeit erfassen“ startet der Nutzer die Abfrage. Ab diesem Zeitpunkt erfasst die App in regelmäßigen Abständen von maximal 50 Metern, ob eine Netzabdeckung vorhanden ist [...]
» weiter lesen


Nach einer ersten Pilotphase in 2017 und einer Fortführung in 2018 soll auch 2019 die Digitalisierungsprämie des Landes Baden Württemberg erneut aufgelegt werden. Dies sieht der geplante Nachtragshaushalt der Landesregierung vor. Die Haushaltsmittel hierfür werden gegenüber 2018 verdoppelt. Aktuell handelt es sich um ein zinsverbilligtes Darlehen mit einem attraktiven Tilgungszuschuss in Höhe von 5000 € bei Darlehen zwischen 10.000 € [...]
» weiter lesen


Die Mindestlohnkommission berät alle zwei Jahre über die Anpassungen der Höhe des Mindestlohns. Sie prüft dabei, welche Höhe des Mindestlohns geeignet ist, zu einem angemessenen Mindestschutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beizutragen, faire und funktionierende Wettbewerbsbedingungen zu ermöglichen sowie Beschäftigung nicht zu gefährden. Bei der Festlegung des Mindestlohns orientiert sich die zuständige Mindestlohn-Kommission am Tarifindex des Statistischen Bundesamts. Berücksichtigt wurden rund [...]
» weiter lesen


Das Biberacher Kompetenz- und Transferzentrum an der Hochschule Biberach (HBC) für die Digitalisierung der Bauwirtschaft soll die vielen kleinen und mittelständischen Bauunternehmen und Handwerksbetriebe (KMU) aus der Region Biberach/Ulm unterstützen, Anschluss an die Digitalisierung der Wirtschaft zu bekommen. Kernelemente sind der Wissenstransfer zum Thema Building Information Modeling (BIM), die Schaffung einer Trainingsumgebung im Umgang mit den digitalen Werkzeugen (Demonstrator) sowie [...]
» weiter lesen


Folge 1: Wo finde ich Mitarbeiter? Ob durch klassische Stellenanzeigen, Online-Jobbörsen oder Empfehlungsmarketing – in Fachzeitschriften, bei Gesprächen unter Kollegen oder im Internet kommen viele Vorschläge auf den Tisch, wo und wie potenzielle Mitarbeiter gefunden werden können. Doch welcher Weg ist tatsächlich der Richtige? Personalberaterin Alexandra Natter weiß, dass das Thema Personal sehr individuell zu betrachten ist. „Dennoch lassen sich [...]
» weiter lesen



Sie sind Zentralheizungs- und Lüftungsbauermeister und stehen aktiv im Berufsleben? Sie haben Interesse an der Tätigkeit als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger bei gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen Kunden und Handwerkern die Rolle eines “Helfers der Richter” einzunehmen? Sie möchten auch außerhalb von Gerichtsverfahren Privatgutachten erstellen? Als Bewerber für das Amt des Sachverständigen müssen Sie unter anderem über eine besondere Sachkunde im [...]
» weiter lesen


Die für die geplante Novellierung des JVEG durchgeführte Ermittlung der außergerichtlichen Stundensätze von Sachverständigen, Dolmetschern und Übersetzern ist abgeschlossen. Die Rücklaufquote betrug bei den angeschriebenen Sachverständigen 31,3 %, Dolmetschern und Übersetzern 23,7 %. Bis Ende des Jahres soll der Endbericht an das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) übergeben werden. Hintergrund der Umfrage Im Vorfeld der Erarbeitung der ersten [...]
» weiter lesen


Fahren Mitarbeiter mit betriebseigenen Fahrzeugen, empfehlen wir zur Führerscheinkontrolle durch den Arbeitgeber folgende Vorgehensweise: Halbjährige Führerscheinkontrolle aller Fahrzeugnutzer durch Einblick in die Originaldokumente. Kopien der Führerscheine anfertigen und aufbewahren. Nur umgeschriebene oder EU-Führerscheine akzeptieren. Kontrolle schriftlich mit Hilfe einer Fahrzeugnutzerliste dokumentieren und durch Unterschrift des Mitarbeiters bestätigen lassen. Per Dienstanweisung Mitarbeiter zur Mitteilung bei Änderungen und Einhaltung aller Verkehrsvorschriften auffordern.


Ergonomisch gestaltete Arbeits- und Pausenräume, angemessene Raumtemparaturen und für die Tätigkeiten angepasste Beleuchtung in Arbeitsräumen – diese und andere Aspekte rund um den Arbeitsplatz regelt die Arbeitsstättenverordnung. Damit Sie in Ihrem Betrieb die Sicherheit und Gesundheit Ihrer Mitarbeiter gewährleisten und die gesetzlichen Vorschriften einhalten, können Sie sich in diesem Download über die rechtlichen Vorgaben informieren.


Baden-Württemberg bietet wieder Förderung im Bereich der Elektromobilität auch für Gewerbetreibende. Die Förderlinie „BW-e-Gutschein“ wurde zum 1. September 2018 wieder geöffnet. Weiteres zur Förderung: Verkehrsministerium Baden-Württemberg Es gibt Zuschüsse für Einzelfahrzeuge in Höhe 5.000 € für batterieelektrische Fahrzeuge, die in Gebieten mit NO2-Grenzwertüberschreitung eingesetzt werden. Des Weiteren gibt es Zuschüsse für Elektrofahrzeuge in Höhe von 3.000 €, die in anderen [...]
» weiter lesen


Seit Oktober 2018 verschickt die Firma „DAZ Datenschutzauskunft-Zentrale“ mit einer Postadresse in Oranienburg massenhaft Fax-Schreiben an Unternehmen. Das Schreiben, erweckt bei vielen Betrieben einen amtlichen bzw. offiziellen Eindruck. Es wird angegeben, dass Unternehmensdaten für einen „Basisdatenschutz nach EU-DSGVO“ erfasst werden. Die Empfänger werden dazu aufgefordert, Daten zum Datenschutz (Rechtsform, Betriebsname, Betriebsstätte, Telefon und Telefax, Branche, Mailadresse, Internetadresse) zu prüfen und [...]
» weiter lesen


Das Verkehrsministerium Stuttgart plant für den 1. Januar 2019 ein ganzjähriges Fahrverbot für Dieselmotoren der Schadstoffklassen 1 bis 4 im gesamten Stuttgarter Stadtgebiet. Über Fahrverbote auch für Euro 5-Diesel soll Mitte 2019 entschieden werden. Das Regierungspräsidium Stuttgart veröffentlichte am 27. August 2018 einen neuen Entwurf des Luftreinhalteplans, der noch in diesem Jahr in Kraft treten soll. Die Urteilsbegründung des Bundesverwaltungsgerichts [...]
» weiter lesen


Gerade in kleinen Betrieben ist der Chef meist Vertriebler, Buchhalter, Personaler und wichtigster Mitarbeiter in einem. Die Arbeitsbelastung ist hoch. Führungsaufgaben und Familie müssen oft hinten anstehen, da das Tagesgeschäft vorgeht. In einer Zeit dynamischer Veränderungen kann das verheerende Folgen für die Wettbewerbsfähigkeit haben. Wie verändert sich die Branche? Wo warten Chancen? Was wird es bis in 5 Jahren nicht [...]
» weiter lesen



Durch die in 2017 in Kraft getretene F-Gase-Verordnung kommt es inzwischen zu Lieferproblemen bestimmter Kältemittel sowie zu enormen Preissteigerungen. Dies hat negative Folgen für Servicebetriebe des Kälteanlagenbauerhandwerks und für Anlagenbetreiber. Auch das Kfz-Handwerk ist mit seinen Kunden stark betroffen. Die Entwicklungen in den letzten Monaten waren in ihrer Rasanz und in ihrem Ausmaß so nicht absehbar und haben daher viele [...]
» weiter lesen


Informationen und Umsetzungshilfen rund um das wichtige Thema „Personal“. „Nichts ist für unsere Handwerksbetriebe ärgerlicher, als Aufträge der Verbraucher abzulehnen oder zu schieben. Und nichts ist für den Verbraucher schwieriger, als einen handwerklichen Bedarf wegen fehlender Handwerker nicht umsetzen zu können. Wenn wir beide Unzufriedenheiten beheben wollen, müssen wir mit aller Kraft den Fachkräftebedarf angehen und lösen. Das werden wir [...]
» weiter lesen


Die EU-DSGVO wird ab Mai 2018 für alle Betriebe verbindlich und hat ernst zu nehmende Auswirkungen. Prinzipiell gelten die Vorgaben EU-weit bereits seit 24. Mai 2016, allerdings hat der Gesetzgeber eine Übergangsfrist bis Mai 2018 eingeräumt. Ab diesem Zeitpunkt sind die Vorgaben für alle „Verarbeiter“ von personenbezogenen Daten verbindlich einzuhalten. Bußgelder sind möglich. Ab dem 25. Mai 2018 gilt die [...]
» weiter lesen


Am 1. August 2017 trat die Novelle der Gewerbeabfallverordnung in Kraft. Sie gilt für alle gewerblichen Abfallerzeuger bundesweit. Auch alle Handwerksunternehmen, die entweder gewerbliche Siedlungsabfälle (z. B. Produktion, Dienstleistungen) oder Bau- und Abbruchabfälle erzeugen, sind betroffen. Ziel der Verordnung ist, die stoffliche Verwertung (Recycling) gegenüber der thermischen Verwertung (Verbrennung mit Abwärme-Nutzung) besserstellen. Dazu wurden neue Pflichten für alle Unternehmen eingeführt. [...]
» weiter lesen


Für Betriebe, die beispielgebende innovative Produkte oder Dienstleistungen verwirklicht haben, kann es ein sinnvoller Teil des Marketings oder auch der innerbetrieblichen Motivation sein, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Neben Kundenmitteilungen und Pressearbeit ist hierzu auch die Teilnahme an Innovationspreisen eine interessante Möglichkeit. Preisgelder erhöhen dabei den Anreiz zur Bewerbung. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung von Preisen, auf die [...]
» weiter lesen


Die Vorteile des Einsatzes eines Messengers auch im Handwerk liegen auf der Hand: Einfache Kommunikation mit Mitarbeitern, schnell mal Fotos und Videos austauschen sowie 1 zu 1 Kontakt zu Kunden. Probleme, die so zum Beispiel auf einer Baustelle auftreten, können sofort an die richtige Stelle weitergeleitet und bearbeitet werden. Auch Kunden können direkt Rückfragen zu ausgeführten Arbeiten stellen und bekommen [...]
» weiter lesen


Bei der Nutzung von Lkw ab 7,5 Tonnen Gesamtmasse, auch mit Anhänger, ist ab 1. Juli 2018 die Lkw-Maut auch auf allen Bundesstraßen zu entrichten. Durch die Änderungen des Bundesfernstraßenmautgesetzes zum 31. März 2017 erfolgt die Ausdehnung der Lkw-Maut nun im Juli 2018. Die Bundesregierung verfolgt damit das Ziel, die Finanzierung der Bundesfernstraßen zu verbessern und eine moderne, sichere und [...]
» weiter lesen


Handwerkskammer Ulm setzt verstärkt auf das Binden von Mitarbeitern Um die Betriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm zu personalpolitischen Themen zu beraten, ist seit März 2018 eine Personalberaterin bei der Ulmer Kammer tätig. Gefördert durch die Landesinitiative besucht die Personalberaterin Betriebe und informiert kostenfrei zu Fragen im Bereich Personal: zum Beispiel wie die Fachkräftesuche erfolgreich wird, wie sie Nachwuchskräfte finden [...]
» weiter lesen



Unternehmer, die jetzt in Abwärme investieren, können sich doppelt freuen: Erstens nutzen sie verlorengegangene Wärme sinnvoll für weitere Prozesse und zweitens erhalten sie ab sofort dafür Investitionszuschüsse von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die Bank schießt 30 Prozent der Investitionskosten zu, wenn die Abwärme (z. B. aus Backöfen, Kompressoren oder Lackieranlagen) im Unternehmen genutzt wird. 40 Prozent der Investitionskosten gibt [...]
» weiter lesen


Finanzielle Unterstützung von Bund und Land Die Digitalisierung bietet Handwerksbetrieben große Chancen. Durch den Einsatz von moderner Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) können Sie zum Beispiel betriebliche Prozesse effizienter gestalten, neue Produkte und Dienstleistungen einführen oder innovative Geschäftsmodelle entwickeln. Um die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen zu unterstützen, haben wir die wichtigsten Förderprogramme verschiedener Bundes- und Landesministerien für Sie zusammengestellt. Unser [...]
» weiter lesen


Daimler hat seine ersten elektrischen Leicht-Lkw aus Serienproduktion Kunden übergeben. Je nach Aufbau und Einsatzart hat der Elektro-Lkw eine elektrische Reichweite von rund 100 Kilometer. Die Logistikfirmen Dachser, Schenker, DHL, und Rhenus werden die „Fuso eCanter“ vor allem in den Städten einsetzen. Erfahren Sie mehr unter folgendem Link.



Mercedes elektrifiziert Transporter. Mercedes will erfolgreiche Transporter wie den Vito und den Sprinter elektrifizieren. Ab Sommer 2018 soll zunächst ein eVito verfügbar sein. Ab 2019 sollen weitere Baureihen folgen. Das Ziel: Von der Personenbeförderung bis zum Gütertransport sollen alle Fahrzeuge auch mit E-Antrieb erhältlich sein. “Wir sind von der Notwendigkeit des elektrischen Antriebs in unseren Vans überzeugt, allen voran im [...]
» weiter lesen


Roman Gottschalk wird dann gerufen, wenn die Verzweiflung am Größten ist. Häufig von der Ehefrau oder dem Ehemann. Geschockt versuchen sie zu begreifen, dass ihr Partner im Koma liegt oder gestorben ist – gleichzeitig tragen sie von jetzt auf gleich Verantwortung für einen Betrieb und die Mitarbeiter. Lesen Sie hier was zu tun ist, wenn der Chef ausfällt.     [...]
» weiter lesen


Die neue AwSV Am 1. August 2017 trat die novellierte AwSV (“Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen”) in Kraft. Sie gilt nun bundesweit und löst zu diesem Stichtag die 16 Anlagenverordnungen (VAwSen) der Bundesländer ab. Welche Änderungen bringt die AwSV? Die AwSV regelt u. a. die Einstufung der Stoffe nach ihrer Gefährlichkeit, die technischen Anforderungen an Anlagen, die [...]
» weiter lesen


Ansprechpartner/in



Olgastraße 72
89073 Ulm

Telefon +49 731 14250
info@hwk-ulm.de