Browserwarning

Der Donau-Iller-Nahverkehrsbund (DING) bietet ab 1. September 2021 ein spezielles Angebot für Auszubildende an. 


Die Befragung richtet sich vornehmlich an außenwirtschaftlich aktive Betriebe.


Trotz der erfreulichen Entspannung bei den Infektionszahlen erlässt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales eine neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung.


Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.


Seit einem Jahr ist die sog. Corona-Warn-App (CWA) der Bundesregierung im Einsatz. Zeit also, Bilanz zu ziehen.


Die Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfen für betroffene Unternehmen und Soloselbstständige bis zum 30. September 2021.



Die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ startet bei der KfW am 1. Juli 2021


Ab jetzt sind hier auch Meisterbetriebe im Bereich des Musikinstrumentenbaus antragsberechtigt.


Die Steuererklärung 2020 wird wohl erst zu Ende Oktober 2021 bzw. Ende Mai 2022 fällig


Die Handwerkskammer Ulm hat eine Liste erstellt von Betriebsärzten, die ein Impfangebot an Betriebe im Kammergebiet machen.




Härtefallfonds, Unternehmerlohn, Eigenkapitalzuschuss


Zur Zeit werden alle Betriebe angeschrieben, die Kurzarbeitergeld beziehen oder bezogen haben.


Wenn der Betriebsprüfer fragt, ist eine vorbereitete Dokumentation besser, als der Versuch sich zu erinnern.


Antigen-Schnelltests zum COVID-19-Antikörper-Nachweis sollen dabei helfen, die Pandemie einzudämmen. Die Handwerkskammer Ulm bietet die dafür erforderliche Schulung kostenfrei an.


Die vier Spitzenverbände BDA, BDI, DIHK und ZDH haben einen gemeinsamen Appell an die Unternehmen und Betriebe gerichtet, ihren Beschäftigten regelmäßig Corona-Tests anzubieten.


Es können Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro gewährt werden.


Dringliche Warnung vor einer schwerwiegenden Sicherheitslücke in den E-Mail-Programmen Exchange Server 2013, 2016 und 2019 der Firma Microsoft.


Eine Praxishilfe für Betriebe, die ihre Kassen nicht bis zum 31. März 2021 mit einer cloudbasierten TSE aufrüsten können finden Sie hier.



Die Antragstellung der Überbrückungshilfe III ist seit 12. Februar 2021 möglich.


Das Land Baden-Württemberg führt seine Stabilisierungshilfe, die auch für Handwerksbetriebe mit gastronomischen Angeboten oder Catering in Frage kommt, im ersten Quartal 2021 fort.


Die Europäische Kommission hat ihren Befristeten Rahmen für staatliche Beihilfen während der Corona-Pandemie am 28. Januar 2021 erneut verlängert und erweitert.


Neustart der „Digitalisierungsprämie Plus“


Das Land Baden-Württemberg fördert die Installation von Ladepunkten inkl. Netzanschluss mit anschließendem Betrieb sowie Leasing/Miete/Contracting im nichtöffentlichen Raum


Viel Wissen können Sie in unseren Broschüren finden.


Friseure sind antragsberechtigt für die Überbrückungshilfe Phase III.  


Antragsberechtigt sind branchenübergreifend Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe aus Baden-Württemberg.


Ansprechpartner/in



Olgastraße 72
89073 Ulm

Telefon +49 731 14250
info@hwk-ulm.de